Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Liga: HSV setzt Erfolgsserie gegen SC Paderborn fort

2. Liga  

HSV setzt Erfolgsserie gegen Paderborn fort

30.01.2021, 14:50 Uhr | MEM, t-online

2. Liga: HSV setzt Erfolgsserie gegen SC Paderborn fort . Sonny Kittel, Moritz Heyer und Simon Terodde (v.l.): Auch gegen den SC Paderborn durften die Hamburger jubeln. (Quelle: imago images/Joachim Sielski)

Sonny Kittel, Moritz Heyer und Simon Terodde (v.l.): Auch gegen den SC Paderborn durften die Hamburger jubeln. (Quelle: Joachim Sielski/imago images)

In der 2. Liga führte der Hamburger SV vor dem 19. Spieltag die Tabelle an. Gegen Paderborn setzte der HSV seine Erfolgsserie fort – und konnte seinen Vorsprung weiter ausbauen.

Der Hamburger SV stand vor dem 19. Spieltag noch immer an der Tabellenspitze der 2. Liga – seit acht Wochen ungeschlagen. Am Samstag musste sich das Team von Trainer Daniel Thioune gegen den SC Paderborn beweisen – und setzte seine Siegesserie fort. Auch Kiel ging als Sieger vom Platz.

Hamburger SV gegen SC Paderborn 3:1 (2:1) 

Der HSV machte gleich zu Beginn Druck auf die Gäste. Nach knapp zehn Minuten konnte Paderborn nur zuschauen, als Moritz Heyer den Ball über die Linie schob und den Tabellenführer 1:0 (8.) nach einer Ecke in Führung brachte. 

Auch die nächste Standard-Situation brachte dem Hamburger SV einen Treffer. Sonny Kittel legte nach einem Freistoß zum 2:0 (22.) nach. Kurz vor der Halbzeitpause kam Paderborn zurück, verkürzte durch Sven Michel zum 1:2 (41.). Der HSV hätte erhöhen können, allerdings köpfte Amadou Onana rechts am Tor vorbei.

Zwischenzeitlich musste das Tornetz repariert werden, in dem sich ein kleines Loch befunden hatte. Nachdem das Problem behoben wurde, ging es weiter mit der zweiten Halbzeit. Und der HSV war prompt zur Stelle, Sonny Kittel schoss sein zweites Tor zum 3:1 (53.).

Jahn Regensburg gegen Darmstadt 98 1:1 (0:1) 

Die Darmstädter hatten in der ersten halben Stunde zwar Chancen, allerdings schafften es die "Lilien" erst nicht, sich gegen den Gastgeber durchzusetzen. Doch dann netzte Tim Skarke zur Führung für D98 ein (30.). Der entscheidende Treffer zum 1:0-Endstand für die Darmstädter. Kurz vor Schluss machte Kaan Caliskaner noch den 1:1-Ausgleich (90.+7) für Regensburg.

Holstein Kiel gegen Eintracht Braunschweig 3:1 (3:0) 

Keine fünf Minuten waren gespielt, als die Kieler durch einen schnellen Angriff in Führung gingen. Fabian Reese machte das 1:0 (4.) für die "Störche" – Braunschweig wirkte überrascht. Auch das zweite Tor der Kieler ging über die linke Seite. Fin Bartels legte nach einer knappen halben Stunde zum 2:0 (28.) nach. Janni-Luca Serra erhöhte keine vier Minuten später zum 3:0 (31.), Braunschweigs Trainer Daniel Meyer blieb nur das Kopfschütteln. 

Nach der Halbzeit zeigte Braunschweig ein Lebenszeichen. Ben Balla machte den Anschlusstreffer zum 1:3 (63.)-Endstand gegen die Kieler. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtung

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal