Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Saisonstart 2. Liga: KSC triumphiert in Rostock – Dresden überrollt Ingolstadt

Saisonstart der 2. Bundesliga  

KSC triumphiert in Rostock – Dresden überrollt Ingolstadt

24.07.2021, 16:56 Uhr | sid, t-online

Saisonstart 2. Liga: KSC triumphiert in Rostock – Dresden überrollt Ingolstadt. 2. Bundesliga: Der KSC gewann souverän bei Aufsteiger Hansa Rostock.  (Quelle: imago images/Fotostand)

2. Bundesliga: Der KSC gewann souverän bei Aufsteiger Hansa Rostock. (Quelle: Fotostand/imago images)

Der Karlsruher SC ist souverän in die neue Zweitligasaison gestartet. Bei Aufsteiger Hansa Rostock siegte die Eichner-Truppe ohne Probleme. Dynamo Dresden feierte derweil im Aufsteigerduell eine gelungene Rückkehr. 

Perfekter Beginn für Dynamo Dresden, Fehlstart für Hansa Rostock: Die beiden Traditionsklubs sind mit unterschiedlichem Erfolg in die 2. Bundesliga zurückgekehrt. Dresden besiegte im Aufsteigerduell den FC Ingolstadt mit 3:0 (1:0), Rostock unterlag im ersten Zweitligaspiel seit 3366 Tagen dem Karlsruher SC mit 1:3 (0:2).

Darmstadt 98 verlor derweil nach einigen coronabedingten Ausfällen gegen Jahn Regensburg 0:2 (0:1). Der 1. FC Heidenheim und der SC Paderborn trennten sich torlos.

Daferner Dresdens Matchwinner

Matchwinner in Dresden war Doppel-Torschütze Christoph Daferner (41./56.). Vor der Führung der Sachsen vergaben Dennis Eckert Ayensa (28.) und Filip Bilbija (30.) allerdings gute Gelegenheiten der Gäste. Heinz Mörschel sorgte für die Entscheidung (67.).

Hansa begann nach sechs Siegen in sieben Testspielen im Ostseestadion stürmisch. Der vermeintliche Führungstreffer von John Verhoek (16.) wurde nach Studium der Videobilder von Schiedsrichter Christof Günsch (Berlin) allerdings aberkannt. Christoph Kobald (42.) und Philipp Hofmann (44.) sorgten dann kurz vor der Pause überraschend für die Führung des Tabellensechsten der vergangenen Zweitligasaison. Verhoek (52.) verkürzte für die Gastgeber, ehe Sebastian Jung (79.) den alten Abstand wiederherstellte.

In Darmstadt trafen der von Bayern München ausgeliehene Sarpreet Singh (21.) und Benedikt Gimber (61.) für die Gäste. Nachdem drei nicht namentlich genannte Spieler der Lilien am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet wurden, hatte das zuständige Gesundheitsamt für alle ungeimpften und nicht genesenen Profis eine häusliche Quarantäne angeordnet. Nur durch Einbeziehung mehrerer U19-Spieler standen den Hessen die vorgeschriebenen 16 Spieler zur Verfügung.

Am Abend erwartet Absteiger Werder Bremen im Weserstadion Hannover 96. Schalke 04 hatte zum Auftakt am Freitagabend in einem mitreißenden Duell der Zweitliga-Giganten gegen den Hamburger SV mit 1:3 verloren. Der erste Spieltag wird am Sonntag mit drei Begegnungen abgeschlossen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: