Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesligaFC Bayern München

Bundesliga: Bayern-Coach Julian Nagelsmann kritisiert Joshua Kimmich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDjokovic feiert großen TriumphSymbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextFehler in Werbung sorgt für LacherSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: Wrack zufällig entdecktSymbolbild für einen TextRock-Legende Tom Verlaine ist totSymbolbild für einen TextIm TV: Effenberg rechnet mit Hertha abSymbolbild für einen TextDutzende Tote bei Busabsturz in PakistanSymbolbild für einen TextPolizist tötet Hund mit MaschinenpistoleSymbolbild für einen Text15-Jährige seit einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextSeniorin mit vier Promille im Auto erwischtSymbolbild für einen Watson TeaserDschungel-Star überrascht nach AusSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Nagelsmann kritisiert Kimmich – Schiri äußert sich

Von t-online, Kgl

21.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Julian Nagelsmann: Der Bayern-Coach sah gegen Leipzig ein vermeidbares Gegentor.
Julian Nagelsmann: Der Bayern-Coach sah gegen Leipzig ein vermeidbares Gegentor. (Quelle: IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Duell mit Leipzig kassierten die Bayern ein kontroverses Gegentor. Bayern-Coach Julian Nagelsmann sieht Joshua Kimmich in der Verantwortung.

Bayern-Coach Julian Nagelsmann hat nach dem 1:1-Unentschieden gegen RB Leipzig zum Bundesliga-Auftakt seinen Kapitän Joshua Kimmich kritisiert. Vor dem Gegentor durch Leipzigs Marcel Halstenberg (52. Minute) hatte Kimmich zunächst einen Fehlpass gespielt. Nagelsmann sagte dazu im Interview bei DAZN: "Das Tor war komplett unnötig. Man kann den Ball auf den Torwart spielen, Yann kann ihn direkt wegschlagen. Er versucht, einen Zielchip zu spielen – einfach klären."

"Es ist schwer, den so anzubringen, zwischen den Linien diagonal vor dem Tor", analysiert Nagelsmann die Situation weiter. "Man kann den besser spielen", so sein Urteil. Auch Kimmich selbst zeigte sich nach dem Spiel selbstkritisch. "Ich muss den einfach rausprügeln. Dann passiert nicht viel", sagte er. Ohne seinen Fehler hätten sie das Spiel gewonnen.

Kontroverser Zweikampf

Während Kimmich für seinen Fehlpass also Kritik einstecken muss, bekommt er an anderer Stelle Rückendeckung. Nach dem Ballverlust hatte Kimmich auch einen Zweikampf gegen Leipzigs Andre Silva verloren. Dabei wurde er etwas an der Schulter gezogen und ging zu Boden.

Die Pfeife von Schiedsrichter Daniel Siebert blieb jedoch stumm und Leipzig glich aus. Nach dem Treffer kam es zu teils wütenden Protesten der Bayern-Spieler. Leon Goretzka sah sogar die Gelbe Karte. Auch Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic nahm seinen Mittelfeld-Star für den verlorenen Zweikampf in Schutz. "Es war ein klares Foul, mehr kann ich nicht dazu sagen", sagte Salihamidzic nach dem Spiel bei Sat.1.

Seine Entscheidung, das Spiel weiterlaufen zu lassen, rechtfertigte Schiedsrichter Siebert so: "Kontakt ist da, das kann ich nicht leugnen. Aber insgesamt ist das für mich kein Foul. Ein bisschen Kontakt muss erlaubt sein bei einem Bundesliga-Spitzenspiel. Es war eine großzügige Linie heute und dementsprechend für mich in Summe kein Foul." Auch Kimmich selbst wollte die Szene offenbar nicht als Ausrede gelten lassen. Auf die Frage, ob es ein Foulspiel war, antwortete er lediglich mit: "Nee."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Live-Übertragung bei Sat.1 und DAZN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Jetzt droht Bayern der erste Titel-K.o.
Julian Buhl, München
Joshua KimmichJulian NagelsmannRB Leipzig
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website