Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

BVB schnappt sich Anthony Modeste als Haller-Ersatz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAus für deutschen Discounter im NordenSymbolbild für einen TextPopstar trauert um ihren Sohn Symbolbild für einen TextBaerbock sitzt an Flughafen festSymbolbild für ein VideoDrohne verfolgt Panzer – fatale FolgenSymbolbild für einen TextRoger Federer in Wimbledon abgewiesenSymbolbild für einen Text"Fluch geht weiter" – Brasilien am BodenSymbolbild für einen TextTheater gibt Schauspielerinnen HausverbotSymbolbild für einen TextDönerladen: Frau wirft Dackel über ThekeSymbolbild für einen TextEurojackpot am Freitag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextZDF-Moderator Ruprecht Eser ist totSymbolbild für einen TextLegendäres Gasthaus folgt auf SchuhbeckSymbolbild für einen Watson TeaserSohn von Ex-Bayern-Star tröstet NeymarSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wechsel perfekt: Torjäger Modeste schließt sich dem BVB an

Von sid, t-online
Aktualisiert am 08.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Anthony Modeste: Der Franzose verlässt den 1. FC Köln bereits zum dritten Mal.
Anthony Modeste: Der Franzose verlässt den 1. FC Köln bereits zum dritten Mal. (Quelle: IMAGO/Joerg Niebergall/Eibner-Pressefo)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Anthony Modeste wird künftig für Borussia Dortmund stürmen. Das bestätigte der BVB nun. Der Franzose verlässt damit bereits zum dritten Mal den 1. FC Köln.

Anthony Modeste ist neuer Spieler des BVB. Das bestätigten die Dortmunder am Montagabend. Der Mittelstürmer kommt vom Bundesliga-Konkurrenten 1. FC Köln und unterschreibt bei den Schwarz-Gelben einen Einjahresvertrag.

Medienberichten zufolge soll die Ablöse für den 34-Jährigen bei fünf Millionen Euro liegen. Bei der Borussia ist Modeste als Ersatz des an Hodenkrebs erkrankten Neuzugangs Sebastien Haller eingeplant. Der Franzose wird mit der Rückennummer 20 spielen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Vor dem Hintergrund der Erkrankung Hallers sei man "froh", dass man dem Kader mit Anthony Modeste für die laufende Saison kurzfristig einen "eher klassischen Stoßstürmer" hinzufügen konnte, sagte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl.

Kehl beschrieb Modeste weiter als einen "gestandenen Profi, der die Bundesliga bestens kennt, der in der vergangenen Saison 20 Tore erzielt hat und der mit seinem Profil genau jene Rolle einnehmen kann, die sich unser Trainer Edin Terzic für den BVB-Fußball vorstellt."

Modeste ist dem 1. FC Köln "sehr dankbar"

Für Modeste ist es indes bereits der dritte Abschied aus Köln. Nachdem er 2015 von der TSG Hoffenheim zum FC kam, wechselte er nach seiner 25-Tore-Saison im Sommer 2017 zum chinesischen Erstligisten TJ Tianhai. Nach nur einem Jahr kehrte er in die Domstadt zurück, wurde im Frühjahr 2021 jedoch aufgrund eines Leistungstiefs an den französischen Rekordmeister AS Saint-Etienne verliehen. Nach einer herausragenden Spielzeit 2021/2022 mit 20 Treffern verlässt der 1,87 Meter große Torjäger Köln nun erneut.

Aufgrund des bevorstehenden Transfers am Sonntag hatte der Angreifer im Heimspiel der Kölner zum Erstligastart gegen Aufsteiger Schalke 04 schon nicht mehr mitgewirkt. Der Franzose besaß beim FC einen Vertrag bis 2023 und war mit geschätzt 3,5 Millionen Euro Jahresgehalt der Topverdiener im Team.

"Dem 1. FC Köln bin ich sehr dankbar für die schöne und erfolgreiche Zeit. Trotzdem habe ich mich nun für einen Wechsel entschieden", sagte Modeste: "Mit dem Angebot des BVB hat sich für mich die in meinem Alter einmalige Chance ergeben, auch in der Champions League spielen und mich auf höchstem Niveau beweisen zu können. Ich freue mich über diese Gelegenheit und verspreche, dass ich alles für den Erfolg des Teams und des gesamten Klubs geben werde."

Der Ex-Hoffenheimer hatte in der vergangenen Saison maßgeblichen Anteil an der Qualifikation des FC für die Play-offs der Conference League. Parallel ist der Klub auf Transfererlöse angewiesen, der FC hatte bereits vor Wochen Mittelfeldabräumer Salih Özcan an den BVB verloren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hopfen-Nachfolge bei der DFL vorerst geklärt
1. FC KölnAnthony ModesteBVB
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website