HomeSportBundesliga

Bundesliga: Hertha BSC suspendiert Torwart-Routinier Rune Jarstein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRussen schockiert über SturmgewehreSymbolbild für einen TextSalihamidzic-Forderung an NagelsmannSymbolbild für einen TextZDF gesteht Quizshow-PanneSymbolbild für ein Video"Fiona" verwüstet Ostküste KanadasSymbolbild für einen TextBasler attackiert Gladbach-Star KramerSymbolbild für einen TextOktoberfest-Kapelle kontert KritikerSymbolbild für einen TextStrafen für Gepäcktricks bei Ryanair?Symbolbild für einen TextGottschalk rauscht ins QuotentiefSymbolbild für einen TextKardashian-Überraschung in MailandSymbolbild für einen TextSo ersetzt ein Smartphone das FestnetzSymbolbild für einen TextLiebes-Überraschung beim Berlin-MarathonSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Hertha suspendiert Torwart-Routinier Jarstein

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 14.08.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 1013755405
Rune Jarstein: Der Norweger steht bei Hertha offenbar vor dem Abschied. (Quelle: IMAGO/M. Popow)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lange galt Rune Jarstein bei Hertha BSC als Inbegriff für Professionalität. Nun ist der norwegische Torwart suspendiert worden – nach einem Disput mit dem Torwarttrainer.

Torwart Rune Jarstein steht nach acht Jahren bei Hertha BSC vor dem Aus. Der norwegische Schlussmann wurde nach einem Disput mit Torwartcoach Andreas Menger suspendiert, er stand auch nicht im Kader beim 1:1 der Berliner in der Fußball-Bundesliga am Samstag gegen Eintracht Frankfurt. "Es ist was vorgefallen, was nicht der Tagesordnung entspricht. Das war schon ein bisschen heftiger. Wir haben ein Gespräch am Freitag geführt. Nach dem Gespräch haben wir Rune aus dem Kader genommen, aus den Gründen, wie das Gespräch war und wie es gelaufen ist", sagte Geschäftsführer Fredi Bobic am Sonntag.

Vertrag läuft 2023 aus

Jarsteins Vertrag läuft 2023 aus. Womöglich wird sich der 37 Jahre alte Schlussmann mit den Berlinern auf eine Auflösung des Kontrakts oder einen Transfer einigen. "Ich kann es in der Form noch nicht sagen. Ich habe es angesprochen mit dem Berater und mit Rune selbst, wie man miteinander umgeht und welche Worte man wählt. Kritisch kann man sein, aber die Tonalität und die Sprache waren komplett falsch", sagte Bobic. Eine Reaktion von Jarstein zum Thema gab es noch nicht.


Ex-Hertha-Stars: Einer saß im Gefängnis, einer verkauft Jogginghosen

Titel sind für Hertha BSC nicht gerade an der Tagesordnung. Der Hauptstadtklub war zuletzt in den 1930er Jahren Meister. Im Pokalfinale standen die Profis in den Jahren 1977 und 1979, außerdem erreichten die Amateure 1993 das Endspiel. Die Hertha blickt auf eine große Geschichte mit vielen Stars zurück. Ob Ete Beer (l.), Marcelinho (m.) oder Marko Pantelic. Viele Spieler konnten die Hertha-Fans begeistern. t-online.de hat sich den Werdegang nach der Karriere von einigen der Stars angeschaut.
Als einer der letzten "echten Straßenfußballer" zauberte Yildiray Bastürk durch das Olympiastadion. Der wieselflinke Dribbler sorgte mit seinen Tricks für viel Staunen bei der Hertha. Nach seinem Karriereende arbeitete er als Scout und kickte gelegentlich bei Charity-Spielen.
+14

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Jarstein war 2014 nach Berlin gekommen und war lange Zeit die Nummer 1 der Hertha. "Es ist schade, weil es eine Person trifft, die schon sehr lange hier ist und es nicht spurlos an einem vorbeigeht", sagte Bobic. Sein letztes Bundesliga-Spiel bestritt Jarstein im März 2021 beim 3:0 gegen Bayer Leverkusen. Kurz darauf kehrte er von einer Länderspielreise mit einer schweren Corona-Infektion zurück und musste wegen einer Herzmuskelentzündung im Krankenhaus behandelt werden. Später warf ihn eine Knieblessur erneut zurück. In diesem Sommer hatte er im Testspiel beim SV Babelsberg 03 sein Comeback im Hertha-Tor gefeiert.

Jarstein sollte in dieser Saison als Backup von Oliver Christensen (23) agieren. Die Berliner haben in Tjark Ernst (19) und Robert Kwasigroch (18) noch zwei junge Torhüter im Profi-Kader

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eine Kolumne von Stefan Effenberg
Fredi BobicHertha BSC
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website