t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesliga

Schock für Sadio Mané: Verpasst Bayern-Star die WM? Das sagt der Klub


Bittere Nachricht für Senegal
Bericht: Sadio Mané verpasst WM – Bayern äußert sich

Von dpa, t-online, dsl

Aktualisiert am 09.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Schreckmoment: Bayerns Sadio Mané muss im Spiel gegen Bremen verletzt raus.Vergrößern des BildesSchreckmoment: Bayerns Sadio Mané muss im Spiel gegen Bremen verletzt raus. (Quelle: IMAGO)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Sadio Mané erlebte gegen Bremen einen Schreckmoment und verpasst laut Medienbericht die WM in Katar. Nun meldet sich der deutsche Rekordmeister.

Rätselraten um Sadio Mané: Wird der Star-Stürmer die Weltmeisterschaft in Katar verletzungsbedingt verpassen? Das zumindest berichtete am frühen Mittwoch die französische Sporttageszeitung "L'Équipe".

Afrikas Fußballer des Jahres musste am Dienstagabend im Bundesliga-Heimspiel der Münchner gegen Werder Bremen nach 20 Minuten ausgewechselt werden. Der 30-Jährige hatte bei einem Zweikampf eine Blessur erlitten. Der Stürmer spielte noch kurz weiter, musste dann aber den Platz verlassen. Für ihn kam Nationalspieler Leroy Sané, der zwei Tage vor der WM-Nominierung durch Bundestrainer Hansi Flick wichtige Wettkampfpraxis sammeln konnte.

Der FC Bayern äußerte sich nun am Mittwochnachmittag zu seinem Spieler, schreib in einem kurzen Statement dazu: "Sadio Mané hat eine Verletzung am rechten Wadenbeinköpfchen erlitten. Er fällt für das Spiel gegen Schalke aus. Weitere Untersuchungen folgen in den nächsten Tagen, der FC Bayern tauscht sich dazu mit der ärztlichen Seite des senegalesischen Fußballverbandes aus."

Mané deutete bei seiner Auswechslung aufs Bein, sprach noch kurz mit dem Mannschaftsarzt des deutschen Rekordmeisters. Wie schwer die Verletzung des Senegalesen ist, war zunächst nicht ersichtlich. Nach der Partie hatte Bayern-Co-Trainer Dino Toppmöller in der Mixed Zone noch vorsichtige Entwarnung gegeben: "Er hat einen Schlag auf den Nerv bekommen. Es ist scheinbar nichts so Schlimmes."

Senegal spielt bei der am 20. November beginnenden WM in Katar in einer Gruppe mit dem Gastgeber, Ecuador und den Niederlanden. "Oranje" ist am 21. November der erste Gegner für die senegalesische Nationalmannschaft.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website