Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Bundesliga – Neuer Sportdirektor: Fabian Wohlgemuth wird Nachfolger beim VfB Stuttgart


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPanne bei der "Tagesschau"Symbolbild für einen TextRückruf bei Aldi wegen Listerien-KeimenSymbolbild für einen TextRBB: Schlesinger-Direktor vor Rauswurf?Symbolbild für einen TextKonsulat schließt wegen TerrorwarnungSymbolbild für einen TextIran baut Atomanlage heimlich umSymbolbild für einen TextBoeing 747: Besondere Geste von PilotenSymbolbild für einen TextKopftuchstreit: Schlappe für BerlinSymbolbild für einen TextEltern attackieren Markus SöderSymbolbild für einen TextBeliebte Serie wird neu aufgelegtSymbolbild für einen TextWird ein Flüchtlingskind Frankfurts OB?Symbolbild für einen TextRTL-Moderatorin posiert oben ohneSymbolbild für einen Watson TeaserBayern-Transfer sorgt für SpottSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Offiziell: Stuttgart hat neuen Sportdirektor gefunden

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 03.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Fabian Wohlgemuth: Er kommt von Paderborn.
Fabian Wohlgemuth: Er kommt von Paderborn. (Quelle: IMAGO/Ulrich Hufnagel)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sven Mislintat hatte eine Verlängerung als Sportdirektor beim VfB abgelehnt. Es folgte die Trennung. Nun hat der Klub einen Nachfolger gefunden.

Fabian Wohlgemuth übernimmt beim Bundesligisten VfB Stuttgart den Posten des Sportdirektors. Der 43-Jährige tritt die Nachfolge von Sven Mislintat an und erhielt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025, wie der schwäbische Klub am Samstagvormittag bekannt gab. Bisher arbeitete Wohlgemuth als Sportgeschäftsführer beim SC Paderborn in der 2. Bundesliga.


VfB Stuttgart: Was machen die Ex-Stars heute?

t-online.de hat sich 20 ehemalige Spieler des deutschen Klubs herausgesucht und aufgeschrieben, was sie heute machen. Timo Hildebrand beispielsweise, 1999 bis 2007 im Verein, ist Gesellschafter der veganen Supermarktkette Veganz.
Zvonimir Soldo: Der defensive Mittelfeldspieler war DAS Aushängeschild des VfB Stuttgart. Von 1996 bis 2006 schnürte er für die Schwaben die Schuhe, hatte mehrere Jahre die Kapitänsbinde inne. Nach insgesamt 301 Ligaspielen und 15 Toren verabschiedete er sich im Mai 2006.
+18

"Mit der Neubesetzung auf der Position des Sportdirektors wollen wir sowohl einen neuen Impuls als auch ein Zeichen für Kontinuität auf unserem Weg setzen", sagte Stuttgarts Vorstandschef Alexander Wehrle.

Von Mislintat hatten sich die Schwaben nach mehrtägigen Gesprächen und nach rund dreieinhalb Jahren getrennt. Der VfB hatte dem 50-Jährigen nach eigenen Angaben ein "marktgerechtes Angebot zur Vertragsverlängerung" vorgelegt, das Mislintat jedoch ablehnte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Der FC Bayern kämpft gegen die Triple-Blamage
Von Julian Buhl
  • David Digili
Ein Kommentar von David Digili
PaderbornVfB Stuttgart
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website