t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

BVB: Lukasz Pisczcek ersetzt Sven Bender als Co-Trainer


Co-Trainer Bender geht
Şahin holt Ex-Mitspieler ins BVB-Trainerteam

Von t-online, flv

Aktualisiert am 27.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Piszczek, Sahin und Bender (v.l.)Vergrößern des BildesSie streben die Erfolge von damals an: Lukasz Piszczek (l.) wird Assistent unter Dortmunds neuem Cheftrainer Nuri Şahin. Sven Bender (r.) verlässt den BVB. (Quelle: Friso Gentsch/dpa/dpa-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Die Neuausrichtung bei Borussia Dortmund schreitet weiter voran. Nun gab der Klub Veränderungen im Trainerteam um den neuen Chefcoach Nuri Şahin bekannt.

Nachdem bereits vor wenigen Wochen bekannt wurde, dass der bisherige Co-Trainer Nuri Şahin Edin Terzić als Cheftrainer bei Borussia Dortmund ablöst, gibt es nun weitere Änderungen im Trainerstab der Schwarz-Gelben.

Sven Bender und Sebastian Geppert, die bislang an der Seite von Şahin als Co-Trainer fungierten, verlassen den BVB. Dafür holt Şahin ein neues Trio in sein Team. Zur neuen Saison assistieren ihm João Tralhão, Ertuğrul Arslan und Łukasz Piszczek.

Sportdirektor Sebastian Kehl sagte: "Wir haben in unseren Gesprächen schnell ein großes Vertrauensverhältnis aufgebaut. In dieser Konstellation ist unser Trainerteam um Nuri sehr gut aufgestellt."

Alle drei sind für Şahin alte Bekannte. Mit Tralhao und Arslan arbeitete er bis zu Jahresbeginn beim türkischen Erstligisten Antalyaspor zusammen, wo er bereits Erfahrungen als Cheftrainer sammelte.

Şahin: "Lukasz war für mich erste Wahl"

Mit Piszczek spielte Şahin viele Jahre lang gemeinsam bei der Borussia. Seite an Seite gewannen sie unter anderem das Double 2012. Piszczek hatte den BVB 2021 verlassen, war anschließend als Spielertrainer zu seinem Heimatverein LKS Goczalkowice-Zdroj gewechselt.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

In der Klub-Mitteilung wird Şahin mit den Worten zitiert: "Lukasz war für mich die erste Wahl, nachdem klar war, dass Sven den BVB zur neuen Saison leider verlassen wird."

Bender kehrt dem BVB nach nur einem halben Jahr als Co-Trainer also auf eigenen Wunsch den Rücken. Şahin sagte zum Abgang seines langjährigen Weggefährten: "Zu ihm habe ich eine spezielle Verbindung, ich hätte sehr gerne mit Sven weitergearbeitet."

Zu den Gründen für Benders Abgang teilen die Dortmunder mit: "Aufgrund seines privaten Umfelds und seiner persönlichen Trainerentwicklung steht Bender dem BVB in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung."

Verwendete Quellen
  • Offizielle Mitteilung von Borussia Dortmund
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website