Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesligaFC Bayern München

Xherdan Shaqiri: Weltkarriere beim FC Bayern als linker Verteidiger?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für ein VideoBallon: Geheimdienstinformationen enthülltSymbolbild für einen TextSchlagerstar meldet sich nach OP zurückSymbolbild für einen TextWegen Witz: Darts-Star verliert Sponsoren
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Positionswechsel kann aus Shaqiri einen Weltstar machen

Von t-online
Aktualisiert am 17.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Positionswechsel: Bayerns Neuverpflichtung Xherdan Shaqiri wird eine steile Weltkarriere vorausgesagt.
Positionswechsel: Bayerns Neuverpflichtung Xherdan Shaqiri wird eine steile Weltkarriere vorausgesagt. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lehrt Bayerns Neuverpflichtung Xherdan Shaqiri die Münchner Abwehrkette um Lahm, Rafinha und Boateng das Fürchten? Denn geht es nach dem ehemaligen BVB-Stümer und noch Basel-Teamkollege Alexander Frei, sollte Mittelfeldspieler Shaqiri beim Rekordmeister in der Abwehr spielen.

"Er hört das nicht gerne, aber ich sage ihm immer: Auf dem rechten Flügel wirst du eine gute Karriere machen. Entscheidest du dich aber dafür, linker Verteidiger zu spielen, wird dir eine Weltkarriere gelingen", sagt Frei dem "kicker".

Streller: "Er ist ein Top-Shot in Europa"

Der Allrounder fühlt sich nach eigenen Angaben auf der Zehnerposition am wohlsten, kann aber auch als Flügelstürmer links wie rechts agieren. Ein Einsatz auf der linken Seite ist eher auszuschließen. Philipp Lahm wurde vor der Saison auf diese Position versetzt, weil ihn die Bayern dort als stärker einschätzen. Allerdings konnten bisher Rafinha noch Jerome Boateng auf der Rechtsverteidigerposition überzeugen.

Weitere Unterstützung erhält der Schweizer aus dem Basler Lager. "Er ist ein Top-Shot in Europa", schwärmt Kollege Marco Streller. "Er spielt sehr spektakulär, er macht schöne Tore. Er ist eine Attraktion. Und er hat das Potenzial für Bayern", sagt Streller dem "kicker". Bleibt also abzuwarten, ob sich Trainer Jupp Heynckes den Rat von Frei durch den Kopf gehen lässt.

Olympia ist den Bayern Dorn im Auge

Unterdessen sorgt der 20-Jährige in München schon für Unruhe. Denn Shaqiri hat sich mit der Schweiz für die Olympischen Spiele in London qualifiziert und möchte daran teilnehmen. "Olympia kann man nur einmal im Leben spielen, das ist ein Traum", sagte der Schweizer Nationalspieler. Bei einer Teilnahme am olympischen Fußball-Turnier würde Shaqiri allerdings Bayerns Vorbereitung auf die nächste Saison verpassen.

Das Trainingslager der Schweiz startet voraussichtlich am 13. Juli, 13 Tage später beginnt das Turnier. Erreicht die Schweiz das Finale, wäre der Mittelfeldspieler sogar bis zum 11. August in England. Eine Abstellungspflicht für die Bayern besteht allerdings nicht.

LIGA total! Fan Voting-fc-bayern

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neuers neuer Torwarttrainer soll feststehen
  • T-Online
Von Alexander Kohne
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
EuropaFC Bayern MünchenJerome BoatengPhilipp LahmRafinhaSchweiz
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website