Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

FC Schalke 04 bestätigt Julian-Draxler-Wechsel zum VfL Wolfsburg

S04 verliert Nationalspieler  

Fix! Julian Draxler wechselt zum VfL Wolfsburg

31.08.2015, 19:53 Uhr | sid, t-online.de

FC Schalke 04 bestätigt Julian-Draxler-Wechsel zum VfL Wolfsburg. Julian Draxler nimmt Abschied vom FC Schalke 04.  (Quelle: imago images/Moritz Müller)

Julian Draxler nimmt Abschied vom FC Schalke 04. (Quelle: Moritz Müller/imago images)

Jetzt ist es amtlich: Weltmeister Julian Draxler wechselt vom FC Schalke 04 zum DFB-Pokalsieger und Vizemeister VfL Wolfsburg. Das bestätigte der Revierklub am letzten Tag der Transferperiode. Als Ablösesumme sind 35 Millionen Euro im Gespräch, hinzu können weitere Bonuszahlungen bis zu sieben Millionen Euro kommen. Schalke bestätigte zumindest die "wirtschaftlich größte Einnahme" durch einen Transfer in der Klub-Geschichte.

Das 21-jährige Schalker Eigengewächs hatte in Gelsenkirchen noch einen bis 2018 gültigen Vertrag. Mit geschätzten 35 Millionen Euro wird Draxler zum teuersten Bundesliga-Einkauf des VfL.

Heldt: "Julian wollte den Klub verlassen"

"Julian war unser Wunschspieler, und durch den Wechsel von Kevin De Bruyne konnten wir seine Verpflichtung jetzt realisieren", sagte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs in einer Mitteilung. "Bereits zum Ende der vergangenen Saison hat Julian bei mir den nachdrücklichen Wunsch hinterlegt, den Klub verlassen zu wollen", sagte Schalke-Manager Horst Heldt.

Nach zwei Jahren der Stagnation bei seinem Herzensklub will Draxler beim DFB-Pokalsieger den abgewanderten Kevin De Bruyne ersetzen und ähnlich wie der Belgier zum Weltklassespieler reifen.

Eine Duftmarke hat der 21-Jährige bereits gesetzt: Er löste André Schürrle als Wolfsburger Rekordtransfer ab. Durch die erfolgsabhängigen Nachzahlungen könnte Draxlers Preis in den kommenden Jahren auf bis zu 42 Millionen Euro steigen - damit wäre er vor Bayern-Profi Mario Götze (37 Millionen an Borussia Dortmund) der teuerste deutsche Spieler, der je in der Bundesliga gewechselt ist.

Auch Juve warb heftig um Draxler

Zuletzt war Draxler vor allem mit dem italienischen Rekordmeister und Champions-League-Finalisten Juventus Turin in Verbindung gebracht worden. Schalkes Manager Horst Heldt hatte ein Angebot der Italiener aber als zu niedrig abgelehnt. Nach dem Abgang von Kevin De Bruyne waren die Wolfsburger in den Poker um den Mittelfeldspieler eingestiegen.

Zuvor hatten sich die Wölfe auch die Dienste des brasilianischen Innenverteidigers Dante von Bayern München gesichert. Als Ablösesumme für den WM-Teilnehmer sind vier Millionen Euro im Gespräch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal