Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB will offenbar diesen japanischen Überflieger

...

Nächstes Offensiv-Juwel?  

BVB will offenbar diesen japanischen Überflieger

26.02.2018, 15:20 Uhr | flo, t-online.de

BVB will offenbar diesen japanischen Überflieger. Shoya Nakajima absolvierte in dieser Saison 24 Pflichtspiele für Portimonense und erzielte dabei neun Treffer. Hier führt er den Ball im Spiel gegen Braga. (Quelle: imago/Aflosport)

Shoya Nakajima absolvierte in dieser Saison 24 Pflichtspiele für Portimonense und erzielte dabei neun Treffer. Hier führt er den Ball im Spiel gegen Braga. (Quelle: Aflosport/imago)

Der BVB soll den nächsten jungen Offensiv-Spieler an der Angel haben. Laut "A Bola" beobachteten die Scouts einen interessanten Japaner in Portugals erster Liga.

Borussia Dortmund soll Interesse an einer Verpflichtung des Japaners Shoya Nakajima haben. Laut der portugiesischen Sportzeitung "A Bola" beobachteten die Talentspäher den 23-jährigen Linksaußen im Spiel seines Klubs Portimonense gegen Benfica (1:3). Laut der meist gut informierten Twitter-Seite "Scouts in Attendance" sahen die Scouts ihn auch bei der 1:5-Niederlage am gestrigen Sonntag gegen den FC Porto.

Nakajima soll eine Ausstiegsklausel haben

In beiden Spielen blieb Nakajima ausnahmsweise ohne Torerfolg, ansonsten spielt er eine herausragende Saison. Neun Treffer und fünf Torvorlagen gelangen ihm in 20 Ligaspielen. Laut "Eurosport" soll er für 20 Millionen Euro wechseln können, obwohl er einen Vertrag bis 2020 in Portugal hat. Sein Marktwert laut "transfermarkt.de": Drei Millionen Euro.

"Eurosport" schätzt die Chancen auf einen Transfer eher gering ein, weil der BVB auf der Nakajima-Position linksaußen ein Überangebot an Spielern habe: Von Marco Reus über Jadon Sancho, Maximilian Philipp, Zugang  Sergio Gomez und den wiedererstarkten André Schürrle. Allerdings kauften die Dortmunder Bosse in der Vergangenheit auch immer wieder langfristig ein, wappneten sich also mit jungen Spielern für mögliche Spielerverkäufe.

Wenn der BVB den Japaner will, ist auf jeden Fall Eile geboten. Gegen Porto sollen auch Scouts von Manchester United, Atlético Madrid, Deportivo Alaves und vom VfL Wolfsburg auf der Tribüne gesessen haben. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
NIVEA Fanartikel für jeden Tag und jede Gelegenheit
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018