Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Lucien Favre: Kaum Hoffnung für Mario Götze beim BVB


BVB-Sieg ohne WM-Held  

Favre: Kaum Hoffnung für Mario Götze

27.09.2018, 10:19 Uhr | sid, dpa, t-online.de, flo

Lucien Favre: Kaum Hoffnung für Mario Götze beim BVB. Mario Götze durfte in dieser Saison erst 126 Minuten für Borussia Dortmund auf dem Platz stehen. Er darf derzeit nur wenig Hoffnung haben, dass sich das zeitnah ändert. (Quelle: imago images/DeFodi)

Mario Götze durfte in dieser Saison erst 126 Minuten für Borussia Dortmund auf dem Platz stehen. Er darf derzeit nur wenig Hoffnung haben, dass sich das zeitnah ändert. (Quelle: DeFodi/imago images)

Der BVB ist wieder Bayern-Jäger Nummer eins – nur der WM-Held von 2014 steckt weiter in der Krise. Die neuesten Äußerungen des Trainers machen ihm wohl kaum Hoffnung.

Borussia Dortmund hat mit dem 7:0 gegen den 1. FC Nürnberg den höchsten Sieg seit 32 Jahren gefeiert und sich im Stile eines Topteams an der Tabellenspitze auf Platz zwei zurückgemeldet. Nur ein Thema drückt derzeit massiv auf die Stimmung: Mario Götze. Der WM-Held von 2014 stand erneut nicht im Kader von Dortmunds Trainer Lucien Favre – und dessen neueste Äußerungen machen wenig Hoffnung, dass sich das ändert.

Mario Götze durfte in dieser Saison erst 126 Minuten für Borussia Dortmund auf dem Platz stehen. Er darf derzeit nur wenig Hoffnung haben, dass sich das zeitnah ändert. (Quelle: imago images/DeFodi)Mario Götze durfte in dieser Saison erst 126 Minuten für Borussia Dortmund auf dem Platz stehen. Er darf derzeit nur wenig Hoffnung haben, dass sich das zeitnah ändert. (Quelle: DeFodi/imago images)

Favre: "Schwer für ihn und für mich"

Lucien Favre vor dem Spiel auf die Frage, warum er Götze erneut nicht ins Aufgebot berufen habe: "Das wäre ja unfair den anderen gegenüber. Das ist eine sportliche Entscheidung." Eine Chance auf Einsätze? Favre: "Wir haben viele, viele Spieler." Immerhin gab der Schweizer später zu: "Es ist sehr schwer für ihn und auch sehr schwer für mich."

Der ehemalige Kapitän Marcel Schmelzer äußerte sich allgemein: "Wir haben häufig darüber gesprochen, dass wir einen sehr großen Kader haben, dass manchmal Spieler nicht im Kader sind, die das normalerweise nicht gewohnt sind." Das Problem für Götze: Weil der BVB gegen Nürnberg so überzeugte, fehlen dem 26-Jährigen Argumente. Warum sollte Favre nun seine Startelf umbauen?


Mario Götze beim BVB – die Chancen auf Einsätze sind nicht gerade gestiegen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa, sid

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe