Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

FCB-Sportdirektor: Salihamidzic liebäugelt mit Vorstandsposten beim FC Bayern

FCB-Sportdirektor  

Salihamidzic liebäugelt mit Vorstandsposten beim FC Bayern

09.12.2018, 12:19 Uhr | dpa

FCB-Sportdirektor: Salihamidzic liebäugelt mit Vorstandsposten beim FC Bayern. Kann sich auch einen Vorstandsposten beim FC Bayern vorstellen: Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Kann sich auch einen Vorstandsposten beim FC Bayern vorstellen: Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Foto: Carmen Jaspersen. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Sportdirektor Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München würde im Falle einer Verpflichtung von Oliver Kahn nicht in jeder Rolle mit dem ehemaligen Kapitän zusammenarbeiten.

"Mit Olli zusammenzuarbeiten, kann ich mir natürlich vorstellen. Aber für mich kommt es überhaupt nicht infrage, unter einem Sportvorstand zu arbeiten", sagte Salihamidzic in der "Welt am Sonntag".

Der 41-Jährige liebäugelt beim deutschen Fußball-Rekordmeister selbst mit dem Posten, den zuletzt Matthias Sammer inne hatte. "Ich versuche, meine Aufgabe als Sportdirektor so zu erledigen, dass das Beste für den FC Bayern dabei herauskommt. Über Vorstandspositionen entscheidet der Aufsichtsrat. Ich bin offen für alles", sagte Salihamidzic. Sammer war im Jahr 2016 aus gesundheitlichen Gründen vom Amt des Sportvorstands zurückgetreten.

Salihamidzic fühlt sich verkannt. "In meiner bisherigen Arbeit habe ich wahrscheinlich mehr bewegt als meine Vorgänger in ihrer gesamten Amtszeit beim FC Bayern", sagte der Bosnier. Direkter Vorgänger war Sammer von 2012 bis 2016, davor war Christian Nerlinger vier Jahre im Amt.

Präsident Uli Hoeneß hatte zuletzt erklärt, dass Salihamidzic gerade "ein Stahlbad" beim FC Bayern durchlaufe. "Es ist ein Stahlbad, aber nicht nur für mich. Ich bin überzeugt davon, dass wir gestärkt daraus hervorgehen können", sagte der Sportdirektor.

Der 49 Jahre alte Kahn wird beim FC Bayern eher für den Posten des Vorstandsvorsitzenden und damit als Nachfolger von Karl-Heinz Rummenigge gehandelt. Dessen Vertrag läuft Ende 2019 aus. Hoeneß strebt als Aufsichtsratschef an, dass Rummenigge (63) noch einmal um zwei Jahre verlängert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta Sport + Sky Sport Kompakt: 3 Monate inkl.*
Aktion für Telekom Kunden
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019