Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Wolfgang Dietrich: VfB-Chef erklärt sich gegenüber Aufsichtsrat und Vorstand


Wolfgang Dietrich  

VfB-Chef erklärt sich gegenüber Aufsichtsrat und Vorstand

24.04.2019, 18:47 Uhr | dpa

Wolfgang Dietrich: VfB-Chef erklärt sich gegenüber Aufsichtsrat und Vorstand. Muss für Aufklärung sorgen: Wolfgang Dietrich, Präsident vom VfB Stuttgart.

Muss für Aufklärung sorgen: Wolfgang Dietrich, Präsident vom VfB Stuttgart. Foto: Christoph Schmidt/dpa. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Der Aufsichtsrat des VfB Stuttgart hat die Aufklärungsarbeit von Präsident Wolfgang Dietrich im Zuge seiner früheren umstrittenen Unternehmertätigkeit begrüßt.

Dietrich habe Aufsichtsrat und Vorstand nochmals "alle relevanten Vereinbarungen und Dokumente im Zusammenhang mit seiner früheren unternehmerischen Tätigkeit offengelegt und erläutert", sagte Aufsichtsratsmitglied Wilfried Porth laut einer VfB-Mitteilung vom 24. April. "Daraus ergeben sich keine neuen Sachverhalte, alle 2016 gegenüber der DFL und dem VfB eingegangenen Verpflichtungen sind eingehalten und umgesetzt."

Zuvor hatte sich Dietrich gegen den Vorwurf falscher Angaben im Zusammenhang mit dem Investor Quattrex gewehrt. Die Firma gibt Darlehen an Vereine und steht unter anderem in wirtschaftlichen Beziehungen zu den Zweitligisten 1. FC Heidenheim und 1. FC Union Berlin. Beide Teams sind in einer Relegation mögliche Gegner für den vom Abstieg aus der Bundesliga bedrohten VfB. Der "Kicker" hatte in seiner Ausgabe vom 23. April berichtet, Dietrich habe sich von seinen Anteilen an der in Luxemburg ansässigen Firma Quattrex GP S.a.r.l. erst später getrennt als angegeben.

Neben Aufsichtsrat und Vorstand wolle Dietrich "zeitnah auch die weiteren Gremien, die Vereinsausschüsse sowie die Vereinsmitglieder informieren", sagte Porth. Der Präsident hatte betont, "es gab und gibt keine Investitionen im Bereich Profifußball, die vor meiner Wahl (zum Präsidenten, Anm.) dem VfB und der DFL nicht bekannt waren."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe