Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Werder-Coach: Florian Kohfeldt fordert Vereinfachung des Videobeweises

Werder-Coach  

Florian Kohfeldt fordert Vereinfachung des Videobeweises

23.05.2019, 12:20 Uhr | dpa

Werder-Coach: Florian Kohfeldt fordert Vereinfachung des Videobeweises. Werder-Trainer Florian Kohfeldt würde den Videobeweis auf faktische Entscheidungen beschränken.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt würde den Videobeweis auf faktische Entscheidungen beschränken. Foto: Carmen Jaspersen. (Quelle: dpa)

Bremen (dpa) - Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt hat eine Vereinfachung des Videobeweises gefordert.

"Ich würde ihn auf faktische Entscheidungen beschränken: Abseits oder nicht, Ball im Aus oder nicht, dazu die Torlinientechnologie", sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten im Interview mit dem Fachmagazin "Kicker". Vor allem aufgrund der vielen Fehlentscheidungen beim Dauerthema Handspiel gab es in den vergangenen Wochen viele Diskussionen um den Videoschiedsrichter.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal