Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge überrascht mit Aussage zu Niko Kovac

Trainer-Diskussion beim Rekordmeister  

Bayern-Boss Rummenigge überrascht mit Aussage zu Kovac

25.05.2019, 15:09 Uhr | dpa

 (Quelle: Omnisport)
Pokal-Endspiel: Kovac bestätigt Neuer-Einsatz

Manuel Neuer musste aufgrund einer Waden-Verletzung im Bundesliga-Endspurt passen. Nun vermeldet Niko Kovac, dass der Kapitän des FC Bayern München im Pokal-Finale auflaufen wird. (Quelle: Omnisport)

Vor Pokal-Endspiel: Kovac bestätigt Neuer-Einsatz. (Quelle: Omnisport)


Der Vorstandschef des FC Bayern München spricht auf einer Veranstaltung über die Situation des Bayern-Trainers – und dementiert Spekulationen um den Posten auf der Bank des Rekordmeisters.

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat Gerüchten über eine angeblich erwogene Trennung von Trainer Niko Kovac widersprochen. "Es hat doch niemand infrage gestellt, dass er nächste Saison noch unser Trainer ist", sagte Rummenigge am Freitag auf einer Veranstaltung der "Bild"-Zeitung in Berlin. Der Coach hatte nach einer lange durchwachsenen Saison zuletzt den Titel in der Fußball-Bundesliga geholt und kann im Finale um den DFB-Pokal am Samstag gegen RB Leipzig das Double gewinnen.



Trotzdem hieß es, dass die Bayern-Bosse nicht voll an Kovac glaubten. Rummenigge selbst sagte vor einigen Wochen, dass es für den Trainer keine Jobgarantie gebe. Auf die Frage, ob die Zukunft des Kroaten vom Abschneiden im Pokal-Finale abhänge, sagte Rummenigge bei der geschlossenen Veranstaltung laut Live-Ticker bei "bild.de": "Es wäre verrückt, wenn man von einem Spiel die Zukunft abhängig macht."

Kovac selbst wollte seine eigene Person vor der Partie nicht thematisieren. Dies sei "deplatziert" und "sekundär", sagte der Coach am Freitag bei der Pressekonferenz in Berlin. "Ich habe schon in den letzten Wochen gesagt, dass ich mich und meine ganze Energie auf die Aufgabe stürzen möchte."

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal