Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Franck Ribéry über Transfertaktik des FC Bayern: "Sie müssen investieren!"

Nach Abschied  

Ex-Bayern-Spieler Ribéry schwärmt von Sané

03.07.2019, 08:47 Uhr | sid

Franck Ribéry über Transfertaktik des FC Bayern: "Sie müssen investieren!". Vergangenheit und Zukunft? Franck Ribéry (r.) hat sich zu einem möglichen Bayern-Engagement von Leroy Sané geäußert.  (Quelle: imago images)

Vergangenheit und Zukunft? Franck Ribéry (r.) hat sich zu einem möglichen Bayern-Engagement von Leroy Sané geäußert. (Quelle: imago images)

Der Franzose feierte gerade erst seinen Abschied von den Münchnern, hat die Transferpolitik des FC Bayern aber noch stark im Blick. Er erwartet einen weiteren Nachfolger auf seiner Position. 

Für Franck Ribéry hat Rekordmeister Bayern München auf dem Transfermarkt in diesem Sommer noch viel Arbeit vor sich. "Bayern braucht Qualität, sie müssen investieren, nachrüsten! Ich verfolge selbst sehr gespannt, was sie machen", sagte der langjährige Münchner Profi der "Sport-Bild".

Vor allem auf seiner Position auf dem Flügel sieht der 36 Jahre alte Franzose noch großen Nachholbedarf. "Nur mit Serge Gnabry und Kingsley Coman ist es vielleicht zu wenig, um in die neue Saison zu gehen", sagte Ribéry, der eine Verpflichtung von Leroy Sané absolut begrüßen würde: "Sané wäre ein Spieler, der Bayern weiterbringt. Er hat Top-Fähigkeiten, kann auf der rechten und linken Seite spielen. Ich bin gespannt, ob er sich wirklich für München entscheiden wird, Lust auf die Bundesliga hat."

"Vielleicht rufen sie ja noch einmal bei mir an"

Und wenn Sané absagt? "Vielleicht rufen sie ja noch einmal bei mir an, wenn es keine andere Lösung gibt", scherzte Ribéry: "Nein, im Ernst: Das Kapitel FC Bayern als Spieler ist für mich traumhaft im Mai zu Ende gegangen."


Ribéry hält sich mit Waldläufen fit, eine Entscheidung über seine weitere sportliche Zukunft will er "innerhalb der nächsten zwei Wochen" treffen. "Es gibt viele gute Angebote aus Europa, aber ich muss auch auf die Familie, meine Kinder gucken", sagte der Offensivspieler: "Wenn du so lange bei Bayern warst und das deine zweite Heimat wurde, ist der Schritt weg von hier nicht leicht."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal