Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Nach Auftakt-Klatsche: Union-Coach Fischer hofft auf Leistungssprung

Nach Auftakt-Klatsche  

Union-Coach Fischer hofft auf Leistungssprung

19.08.2019, 15:54 Uhr | dpa

Nach Auftakt-Klatsche: Union-Coach Fischer hofft auf Leistungssprung. Urs Fischer musste zum Bundesliga-Auftakt eine bittere 0:4-Heimniederlage hinnehmen.

Urs Fischer musste zum Bundesliga-Auftakt eine bittere 0:4-Heimniederlage hinnehmen. Foto: Britta Pedersen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Trainer Urs Fischer von Aufsteiger 1. FC Union setzt nach dem bitteren Saison-Start der Berliner auf eine Leistungssteigerung gegen den FC Augsburg.

"Um uns aufzubauen, wollen wir eine andere Vorstellung als gegen Leipzig zeigen", sagte der Coach nach der 0:4-Heimniederlage gegen RB. "Es würde guttun, wenn das mit einem Punkt belohnt wird. Es geht aber erstmal darum, eine Leistung auf den Platz zu bekommen, mit der man leben kann."

Für den Auftritt bei der Bundesliga-Premiere von Union gab es auch am Folgetag keine Erklärung. "So darf man sich nicht verhalten. Auch die Jungs haben keine Antwort", gestand Fischer. "Die Mannschaft hat viele Dinge nicht auf dem Platz gebracht. Sie konnte ihr Leistungsvermögen nicht abrufen. Das hat uns am meisten enttäuscht." Am kommenden Samstag (15.30 Uhr) steht Union im Kellerduell beim Tabellenvorletzten FC Augsburg schon unter Erfolgszwang.

Die Fans standen weiter hinter ihrer Mannschaft. Trotz der Heimpleite wurden die Spieler nach dem Abpfiff rund zehn Minuten lang gefeiert. Kapitän Christopher Trimmel kam deshalb noch mal auf den Platz, um sich für die Unterstützung zu bedanken. Der Dauergesang wurde auch in den Katakomben der Haupttribüne vernommen. "Wenn man 0:4 verliert, ist man in erster Linie niedergeschlagen. Es ist schwierig, damit umzugehen. Es war ein Wechselbad der Gefühle", sagte Fischer.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal