Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Erstes Angebot für Renato Sanches aus Frankreich

Unzufriedener Portugal-Star  

Geht er doch noch? Bayern erhält Angebot für Sanches

21.08.2019, 11:40 Uhr | dpa

FC Bayern: Erstes Angebot für Renato Sanches aus Frankreich. Für eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro: Sanches wechselte im Jahr 2016 von Benfica Lissabon. (Quelle: imago images)

Für eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro: Sanches wechselte im Jahr 2016 von Benfica Lissabon. (Quelle: imago images)

Supertalent Renato Sanches ist weiter unzufrieden mit seiner Reservisten-Rolle beim FC Bayern. Nun hat sich übereinstimmenden Berichten zufolge ein französischer Klub gemeldet und bietet ihm einen Ausweg.

Beim FC Bayern München scheint eine Transferwende beim unzufriedenen portugiesischen Fußball-Europameister Renato Sanches nicht ausgeschlossen. Sportdirektor Hasan Salihamidzic legte sich am Dienstag auf Nachfrage nicht mehr fest, dass der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler sicher beim Deutschen Rekordmeister bleibt.

Zudem berichteten die französische Sportzeitung "L’Equipe" und "Bild" über ein Angebot vom OSC Lille. Der Klub aus der Ligue 1 gilt als eine der besten Talentschmieden Europas und ist bekannt für seine intensive Förderung junger Spieler. Dort könnte Sanches eine Schlüsselrolle übernehmen.

Sanches’ Wechselwunsch

Nach dem 2:2 zum Bundesligastart gegen Hertha BSC hatte sich der portugiesische Nationalspieler öffentlich über seine kurze Spielzeit als Reservist beklagt. Dafür soll er vereinsintern eine Geldstrafe erhalten haben. "Renato Sanches hat am Anfang der Saison gleich drei Einsätze gehabt. Deswegen habe ich seine Äußerung nicht so richtig verstanden", sagte Salihamidzic im Rahmen der Vorstellung von Neuzugang Mickaël Cuisance am Dienstag in München.

In der Saisonvorbereitung hatten die Bayern-Verantwortlichen den Wechselwunsch des Portugiesen noch abgelehnt. Trainer Niko Kovac hatte dem Mittelfeldspieler für diese Saison mehr Einsätze in Aussicht gestellt.

Nun gibt es offenbar ein Umdenken. "Wir werden schauen", sagte Salihamizic nun auf die Frage, ob Sanches weiterhin bleibe. "Wir lassen uns auf dem Transfermarkt bis zum 2. September alle Optionen offen. Mehr möchte ich nicht sagen", äußerte der Sportdirektor stattdessen allgemein.


Sanches war vor drei Jahren für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon gekommen. Sein Vertrag in München läuft bis zum 30. Juni 2021. In dem 20-jährigen Franzosen Cuisance haben die Bayern kurz vor Ende der Transferfrist noch ein weiteres Mittelfeldtalent von Borussia Mönchengladbach verpflichtet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: