Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Niko Kovac: So reagiert das Internet auf die Entlassung beim FC Bayern

Twitter-Reaktionen  

Das hält das Netz von der Kovac-Entlassung

04.11.2019, 19:48 Uhr | t-online, Mey

Niko Kovac: So reagiert das Internet auf die Entlassung beim FC Bayern. Niko Kovac: Nach dem 1:5-Debakel in Frankfurt wurde der Coach entlassen. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Niko Kovac: Nach dem 1:5-Debakel in Frankfurt wurde der Coach entlassen. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Nach 17 Monaten ging die Amtszeit von Niko Kovac beim FC Bayern München am Sonntagabend zu Ende. Das Netz reagiert gespalten auf die Entscheidung der Bayern-Bosse, auch über mögliche Nachfolger wird eifrig diskutiert.

Nach der Kovac-Entlassung spalten sich die Sozialen Netzwerke in Befürworter und Verfechter der Entscheidung. "Bayern entlässt Kovac, nachdem er in der letzten Saison die Meisterschaft und den Pokal gewonnen hat und in der Champions League gegen Liverpool rausgeflogen ist. Diese Saison spielen sie nicht so wie die Bayern normalerweise spielen, nichtsdestotrotz führen sie die Champions-League-Gruppe an und liegen in der Liga vier Punkte hinter dem Tabellenführer", zeigt sich ein User gegenüber der Entlassung kritisch.

"Ole gewann drei Spiele in der Premier League"

Auch ein weiterer Nutzer hätte Trainer Kovac nicht entlassen. "Niko Kovac gewann drei Titel mit dem FC Bayern. Ole gewann drei Spiele in der Premier League. Einer dieser Trainer wurde entlassen", sagt er in Anlehnung an Manchester-United-Trainer Ole Solskjaer, der in dieser Saison mit seinem Team erst drei Ligaspiele gewann.

Und User "Mochtegern Experte" dankt dem Kroaten – und nimmt die Spieler in die Pflicht: "Ich wünsche Niko Kovac alles Gute! Danke für das Double. Jetzt liegt es an der Mannschaft, in den nächsten Spielen eine Reaktion zu zeigen!" 

"@PEitzinger" hebt die Erfolge des Trainers beim FC Bayern hervor – besonders im Vergleich zu einem ehemaligen Bundesliga-Kollegen: "Niko Kovač als Trainer von Bayern München, seit 2013 immer nationaler Meister, Minimalziel Double: Jahres-Salär 5 Millionen Euro. Ralph Hasenhüttl als Trainer von Southampton, 1x Cupsieger vor 43 Jahren, Minimalziel Klassenerhalt: Jahres-Salär 6,5 Millionen Euro."

Allerdings gibt es auch User, die über die Entlassung von Kovac erleichtert sind: "Endlich ist Kovac weg. Nach 18 Monaten immernoch keinen Plan gehabt, wie der zocken will. Bayern war einfach zu früh für ihn, trotzdem ist er ein sehr guter Trainer", äußert sich eSports-Star "MoAuba".



Bei der Diskussion über mögliche Nachfolger fallen häufig die Namen Erik ten Hag, Arsene Wenger, Jose Mourinho, Massimiliano Allegri oder Ralf Rangnick. Ein Twitter-User nutzt die Gelegenheit gleich mal, noch weitere Trainerwechsel zu fordern: "Nico Kovac ist bei Bayern München entlassen. Solskjaer, Pochettino oder Marcos Silva sollten folgen."

Verwendete Quellen:
  • Twitter-Profil @MikeLUHG
  • Twitter-Profil @MoAuba
  • Twitter-Profil @Certifiedopeboi
  • Twitter-Profil @Ollisem
  • Twitter-Profil @PEitzinger
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: