Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Nübel soll Einsatzgarantie im Vertrag haben – Was heißt das für Neuer?

Bayern-Ärger geht weiter  

Bericht: Nübel hat Einsatzgarantie im Vertrag

10.01.2020, 17:00 Uhr | dpa, MEM

FC Bayern: Nübel soll Einsatzgarantie im Vertrag haben – Was heißt das für Neuer?. Alexander Nübel: Wechselt im Juli 2020 zu den Bayern (Quelle: imago images/Sven Simon)

Alexander Nübel: Wechselt im Juli 2020 zu den Bayern (Quelle: Sven Simon/imago images)

Der Transfer von Alexander Nübel zum FC Bayern hat für viele Diskussionen gesorgt. Denn sowohl Nübel als auch Stammtorwart Neuer sind ambitioniert. Womöglich hat Bayern dafür einen Plan.

Im kommenden Sommer wird der Schalker Torwart Alexander Nübel zum FC Bayern wechseln. Der Transfer sorgte für Aufregung und viele Fragen, denn der 23-Jährige müsste sich dort hinter dem Stammtorwart Manuel Neuer anstellen und wäre beim Rekordmeister nur die Nummer zwei. Doch nun kam heraus: Nübel soll vertraglich Einsatzzeiten im Bayern-Tor zugesichert bekommen haben. Dies berichtet "Sport 1".

Nübel-Berater vermeidet Bestätigung

Nübels Berater Stefan Backs wollte t-online.de den Bericht nicht bestätigen: "Zu vertraglichen Inhalten mache ich keine Aussagen."

Wie "Sport1" schreibt, soll der Schalker für die Einsatzgarantie mehrere hochkarätige Angebote internationaler Top-Klubs abgelehnt haben. Garantierte Einsatzzeiten wären wiederum die einzige Option für Nübel sich als junger Torhüter weiterzuentwickeln.

Salihamidzic: "Nübel wird sich unterordnen"

Allerdings würde dies auch ein erhöhtes Konfliktpotenzial mit Bayern-Stammtorwart Neuer bedeuten. Denn dieser sagte zuletzt: "Ich bin Sportler, ich bin Profi – und ich will immer spielen." Zudem forciert der Rekordmeister eine Vertragsverlängerung mit dem Nationalspieler, möchte diese nach dem Trainingslager in Doha (Katar) gerne fix machen.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic sagte zuletzt: "Ich habe Manuel schon vor der Winterpause gesagt, dass wir sehr daran interessiert sind, den Vertrag mit ihm zu verlängern. Alexander Nübel ist ehrgeizig, aber er wird sich unterordnen."

FC Bayern lässt Raum für Spekulationen

Der Rekordmeister teilte auf Anfrage von "Sport 1" lediglich mit, dass der Klub sich zu Vertragsdetails nicht äußern werde und ließ Raum für Spekulationen. Salihamidzic sagte auf einer Pressekonferenz am Donnerstag: "Wir reden nicht von irgendwelchen Zusagen."

Zuletzt berichtete die "Sport Bild" bereits, dass Salihamidzic von Neuer verlangt haben soll, ihm 15 Spiele zu überlassen. Neuer war daraufhin wohl sauer, bekundete wie zuletzt: "Ich bin kein Statist, sondern Protagonist."

Nach Verkündung des Transfers wurde zudem angenommen, dass der U21-Nationalspieler für Spielpraxis direkt an einen anderen Klub verliehen wird. Doch eine Leihe des Torhüter-Talents schloss Salihamidzic vor Journalisten im Trainigslager aus.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal