Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Folgen von Treppensturz - BVB-Profi Witsel: Noch einen Monat mit Gesichtsmaske

Folgen von Treppensturz  

BVB-Profi Witsel: Noch einen Monat mit Gesichtsmaske

11.01.2020, 07:57 Uhr | dpa

Folgen von Treppensturz - BVB-Profi Witsel: Noch einen Monat mit Gesichtsmaske. Muss weiter Maske tragen: BVB-Profi Axel Witsel.

Muss weiter Maske tragen: BVB-Profi Axel Witsel. Foto: Virginie Lefour/BELGA/dpa. (Quelle: dpa)

Marbella (dpa) - Borussia Dortmunds Alex Witsel muss nach seinem Nasenbeinbruch noch etwa einen Monat mit seiner Maske spielen.

"Mein Ziel ist es, im Champions-League-Spiel gegen Paris Saint-Germain Mitte Februar ohne aufzulaufen. Aber der Arzt ist der Boss. Wenn er sagt, dass ich die Maske noch eine Woche länger tragen muss, mache ich es", sagte der Belgier im Interview der Funke Mediengruppe. Das Achtelfinal-Hinspiel gegen Paris ist am 18. Februar.

Witsel hatte sich die Gesichtsverletzung im Dezember vor dem Champions-League-Spiel gegen Slavia Prag zuhause zugezogen. "Ich war zu Hause, bin die Treppe heruntergefallen und habe mir die Nase gebrochen. Ich wurde noch in der Nacht operiert, dann durfte ich mich acht Tage nicht wirklich bewegen", sagte der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler, der bis Weihnachten ausgefallen war und im Trainingslager in Marbella derzeit mit Gesichtsmaske trainiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal