Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Nach Verpflichtung von Nübel: Hoffmann spricht von Abschied

Nach Nübel-Verpflichtung  

Bayern-Torwart spricht von Abschied

17.01.2020, 10:15 Uhr | dpa

FC Bayern: Nach Verpflichtung von Nübel: Hoffmann spricht von Abschied. Hat klare Vorstellungen nach der Nübel-Verpflichtung: Bayerns Ersatztorwart Ron-Thorben Hoffmann. Im Hintergrund: Sven Ulreich. (Quelle: imago images/MIS)

Hat klare Vorstellungen nach der Nübel-Verpflichtung: Bayerns Ersatztorwart Ron-Thorben Hoffmann. Im Hintergrund: Sven Ulreich. (Quelle: MIS/imago images)

Im Sommer hat der FC Bayern nach dem Nübel-Deal ein Überangebot auf der Torhüter-Position. Nun hat sich der erste Schlussmann der Münchner geäußert und seinen Verbleib an bestimmte Bedingungen geknüpft.

Nach der Verpflichtung von Alexander Nübel (23) schließt der Münchner Ersatztorwart Ron-Thorben Hoffmann (20) einen Abschied vom FC Bayern nicht aus. "Wenn mich der FC Bayern als dritter Torhüter sieht und wir in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen, bleibt Bayern eine Option für mich. Ansonsten bin ich weg. Dann möchte ich die Freigabe", sagte Hoffmann der "Bild"-Zeitung.

Der Transfer des Schalkers Nübel, der einen Fünfjahresvertrag erhält, verschärft ab Sommer die Torhütersituation in München. Manuel Neuer (33) ist die klare Nummer eins vor Ersatzmann Sven Ulreich (31). Dritter Keeper ist Christian Früchtl (19), der regelmäßig für die zweite Mannschaft zwischen den Pfosten steht.

Hoffmann: "Situation ändert sich entscheidend"

Hoffmann war im Sommer 2015 von RB Leipzig nach München gekommen und ist nur Ersatz hinter Früchtl. "Der FC Bayern hat meinen Wechselwunsch abgelehnt, weil der Club mit vier Torhütern in die Saison gehen wollte.

Die beabsichtigte Verpflichtung von Alexander Nübel war bei den Gesprächen im Sommer mit meinem Berater kein Thema, ändert meine Situation aber durchaus entscheidend", sagte Hoffmann, der nach eigener Aussage Angebote anderer Vereine im vergangenen Sommer hatte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal