HomeSportBundesliga

BVB: Drei Tore – So lief das Bundesliga-Debüt von Neuzugang Erling Haaland


Erstes Tor nach 183 Sekunden: So lief das Haaland-Debüt

  • David Digili
Von David Digili

Aktualisiert am 18.01.2020Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Allein gegen die Augsburger Abwehr: Erling Haaland.
Allein gegen die Augsburger Abwehr: Erling Haaland. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHabeck nicht mehr beliebtester PolitikerSymbolbild für ein VideoBundestag-Live: Ein Jahr nach der WahlSymbolbild für einen TextVW Golf immer unbeliebterSymbolbild für einen Text"Sing meinen Song"-Star in LederSymbolbild für einen TextAufatmen bei Bundesliga-Profi mit TumorSymbolbild für einen TextSo entschied sich Haaland gegen BayernSymbolbild für ein VideoFinnland nutzt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextSo sehen Sie Bayern gegen Bayer liveSymbolbild für einen TextMehrere NRW-Autobahnen werden gesperrtSymbolbild für einen TextFerienwohnungen in ehemaligem PuffSymbolbild für einen TextKassenärzte: "Lauterbach saugt Praxen aus"Symbolbild für einen Watson TeaserQueen: Brisantes Detail zum TodeszeitpunktSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Der Norweger schießt Borussia Dortmund in Augsburg fast im Alleingang zum Sieg – und das in kurzer Zeit. Das denkwürdige erste Bundesligaspiel von Erling Haaland im Protokoll.

Was für ein Bundesliga-Debüt von Erling Haaland: Der 19-jährige Neuzugang von Borussia Dortmund traf in seinem ersten Pflichtspiel für den BVB gleich drei Mal und sorgte für den 5:3-Sieg der Schwarz-Gelben beim FC Augsburg.


Haaland zeigte gleich, warum er von Europas Spitzenklubs gejagt wurde und die 20 Millionen Euro, die Dortmund an Red Bull Salzburg zahlte, ein "Schnäppchen" waren. Und: Haaland brauchte dafür nicht einmal eine komplette Halbzeit!

Das Debüt im Protokoll:

56. Minute (1:3): EINWECHSLUNG Eine Minute zuvor hat der BVB durch Augsburgs Niederlechner den nächsten Schlag kassiert, nun handelt Trainer Favre: Lukasz Piszczek muss runter, Erling Haaland kommt zu seinem mit Spannung erwarteten Bundesliga-Debüt.

59. Minute (2:3): 1. TOR! Unfassbar! Haaland bringt den BVB wieder ran an die Fuggerstädter – nach nur 183 Sekunden. Der Norweger wird auf halblinks von Jadon Sancho perfekt eingesetzt – und zieht sofort ab! Augsburgs Torwart Tomas Koubek kann den platzierten Flachschuss nur noch touchieren, der Ball knallt über den Innenpfosten ins Netz.

61. Minute (3:3): Der Ausgleich! Jadon Sancho profitiert von Abstimmungsproblemen der Augsburger Abwehr bei einem langen Schlag von Mats Hummels, steht alleine vor Koubek und braucht nur noch einzuschieben. In der Strafraummitte lief Haaland die ganze Zeit mit, zog so noch einen Verteidiger auf sich.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Richard David Precht (Archivbild): In der jüngsten Lanz-Sendung gab es Kritik an seinem neuen Buch.
"Es macht keinen Sinn, mit Ihnen zu reden"

70. Minute (4:3): 2. TOR! Doppelpack für den Neuzugang – und feine Vorarbeit von Thorgan Hazard: Der Belgier umkurvt den machtlosen Koubek, legt dann nochmal quer nach rechts in die Strafraummitte, wo Haaland aus kurzer Distanz nur noch einschieben muss. Das Schiri-Gespann um Manuel Gräfe entscheidet zuerst auf Abseits, nach Meldung aus Köln ist aber klar: Tor!

78. Minute: Haaland steht schon wieder bereit am Augsburger Fünfer, doch die Hereingabe von Marco Reus wird knapp vor dem Norweger abgefangen.

79. Minute (5:3): 3. TOR! Dreierpack des Neuzugangs – und was für ein Tor: Reus schickt Haaland auf Rechts steil, der trotz seiner 1,94 Meter pfeilschnelle Stürmer zieht den Augsburger Verteidigern davon, schiebt den Ball links an Koubek vorbei ein. Der Endstand und das Sahnehäubchen auf einem denkwürdigen Debüt – in noch nicht einmal einer kompletten Halbzeit.

Nach der Partie: Haaland stellt sich im Interview bei "Sky" – und auch hier überragt der Youngster, antwortet auf die Frage, wie er seinen Einstand denn fand: "Nett." Dabei ist er durch seine Solo-Show zum zweitjüngsten Dreierpacker der Bundesliga-Geschichte geworden. "Ich bin sehr ruhig", sagte Haaland. "Ich weiß auch nicht warum." Um ihn herum wird es sicherlich nicht ruhig bleiben in den nächsten Tagen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • eigene Beobachtungen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Julian Buhl
BVBErling HaalandEuropaFC AugsburgFC Red Bull Salzburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website