Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Will der Rekordmeister Corentin Tolisso loswerden?

Im Sommer  

Bericht: FC Bayern plant Verkauf von Weltmeister

12.02.2020, 10:33 Uhr | np, t-online.de

FC Bayern: Will der Rekordmeister Corentin Tolisso loswerden?. Corentin Tolisso: Die Zeit des Franzosen in München könnte bald vorbei sein.  (Quelle: imago images/Sven Simon)

Corentin Tolisso: Die Zeit des Franzosen in München könnte bald vorbei sein. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Als die Bayern ihn im Sommer 2017 holten, war Corentin Tolisso der teuerste Neuzugang aller Zeiten. Nun könnte die Zeit des Franzosen schon abgelaufen sein. Die Münchner wollen ihn angeblich loswerden. 

Der FC Bayern plant angeblich einen Verkauf von Weltmeister Corentin Tolisso. Das berichtet die "Bild". Demnach ist der Franzose bei den Münchnern aufs Abstellgleis geraten und kann im Sommer den Verein verlassen. 

Trotz eines gültigen Vertrags bis 2022 kann sich der 25-Jährige demnach auf die Suche nach einem neuen Verein machen. Der Grund: Die üppige Besetzung im zentralen Mittelfeld beim Rekordmeister. 

Einsatzzeiten von Tolisso überschaubar

Weltmeister Tolisso kam in dieser Saison bislang kaum zum Einsatz, Bayer-Trainer Hansi Flick bevorzugt auf seiner angestammten Position im zentralen Mittelfeld Thiago und Leon Goretzka. Auch die offensiveren Thomas Müller und Coutinho kommen auf deutlich mehr Einsatzzeiten. 

Allerdings hat sich Tolisso nie öffentlich beschwert beziehungsweise einen Wechselwunsch geäußert. Und auch seine Bilanz in seiner Zeit bei den Bayern liest sich ordentlich: in 38 Partien erzielte er acht Tore und bereitete vier Tore vor. Insbesondere in der Champions League überzeugte er (13 Einsätze, fünf Tore, fünf Vorlagen). Da auch die Zukunft von Trainer Hansi Flick nicht vollends geklärt ist, dürfte auch in der Personalie Tolisso das letzte Wort nicht gesprochen sein. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal