Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB: Nach Erling Haaland soll Jude Bellingham für 35 Millionen kommen

Bericht: Rekordtransfer für 35 Millionen  

Der BVB ist sich nach Haaland mit nächstem Toptalent einig

04.03.2020, 09:11 Uhr | t-online.de, MEM

BVB: Nach Erling Haaland soll Jude Bellingham für 35 Millionen kommen . Jude Bellingham: Der Rechtsfuß von Birmingham City soll wohl zum BVB wechseln. (Quelle: imago images/PA Images)

Jude Bellingham: Der Rechtsfuß von Birmingham City soll wohl zum BVB wechseln. (Quelle: PA Images/imago images)

Erst im Winter hat Borussia Dortmund das Sturmtalent Erling Haaland verpflichtet. Nun soll der BVB bereits ein weiteres Talent überzeugt haben und sich bereits mit dem Mittelfeldspieler einig sein. Er wäre der Rekordtransfer.

Der BVB hat so einiges in der Zukunft vor und will auch weiterhin ganz vorne in der Bundesliga mitspielen und auch internationale Erfolge erzielen. Dafür verpflichteten die Schwarz-Gelben im Winter bereits Sturmtalent Erling Haaland, der schon neun Tore erzielt hat. Nun soll sich Dortmund laut Bericht der "Sport Bild" mit einem weiteren Talent auf einen Transfer im Sommer geeinigt haben.

Demnach soll der Mittelfeldspieler Jude Bellingham, der aktuell in der zweiten englischen Liga spielt, kommen. Der 16-Jährige wurde auch von anderen Vereinen umworben, aber Dortmund soll der glückliche Gewinner sein. Laut dem Bericht soll der Klub dafür auch einiges geboten haben. Es geht um eine Ablösesumme von rund 35 Millionen.

Damit wäre der junge Spieler tatsächlich der Rekordtransfer von Borussia Dortmund. Haaland kam zum Vergleich für rund 20 Millionen Euro. Bisheriger Rekordtransfer ist Mats Hummels mit 30,5 Millionen, als er von Bayern München zurückgeholt wurde. Bellinghams Vertrag läuft noch bis 2021, allerdings soll ein Transfer im Sommer bereits beschlossen sein.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal