• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Ehemaliger Frankfurt-Profi - Thomas Berthold zur Eintracht: "Beängstigender Zustand"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSo hoch fällt die Gasumlage ausSymbolbild für einen TextHamburger SV lehnt Millionen-Angebot abSymbolbild für einen Text"Der Pferdeflüsterer"-Star ist totSymbolbild für einen TextVergewaltigung: Polizei teilt PhantombildSymbolbild für ein VideoMine an Badestrand explodiertSymbolbild für einen TextStreit auf Sylt wegen Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextFäkalien im Meer an Mallorcas KüstenSymbolbild für einen TextSchwimmer im Rhein ertrunkenSymbolbild für einen TextRockstar: Ehe-Aus nach 25 JahrenSymbolbild für einen TextMit 67: "Polizeiruf"-Star ist totSymbolbild für einen TextBerlin: Frau in Psychiatrie getötetSymbolbild für einen Watson TeaserKlopp schießt scharf gegen FC BarcelonaSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Thomas Berthold zur Eintracht: "Beängstigender Zustand"

Von dpa
Aktualisiert am 19.03.2020Lesedauer: 1 Min.
Spielte von 1982 bis 1987 bei Eintracht Frankfurt: Der ehemalige Nationalspieler Thomas Berthold.
Spielte von 1982 bis 1987 bei Eintracht Frankfurt: Der ehemalige Nationalspieler Thomas Berthold. (Quelle: Friso Gentsch/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere Fußballprofi Thomas Berthold von Eintracht Frankfurt hat seinen Ex-Club heftig kritisiert.

"Seien wir mal ehrlich: Die Mannschaft präsentiert sich in einem beängstigenden Zustand!", schrieb der 55-jährige ehemalige Nationalspieler in einer Kolumne der "Bild"-Zeitung. "Körperlich und geistig nicht da. Eklatante Fehler. Amateurhaftes Fehlverhalten. Keine Einheit." Außerdem ziehe sich eine Auswärtsschwäche durch die komplette Saison, die "mittlerweile bei einigen auf dem Platz fast apathische Anfälle" hervorrufe.

"Es bleibt am Ende vermutlich nur noch ein Ziel: der Klassenerhalt!" meinte Berthold, der von 1982 bis 1987 in Frankfurt spielte. "Die Unterbrechung kann die Eintracht jetzt nutzen." Die Hessen stehen in der Fußball-Bundesliga nach 24 Bundesligaspielen und zuletzt vier Niederlagen auf dem zwölften Tabellenrang.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Der Hoeneß-Schreck
Von Julian Buhl
Eintracht FrankfurtThomas Berthold
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website