Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Hertha BSC: Geschäftsführer Paul Keuter kritisiert Klinsmanns "Ego-Wahn"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextARD, ZDF und RTL ändern ProgrammSymbolbild für einen TextSchulleiterin mit Familie tot aufgefundenSymbolbild für einen TextTraditions-Sektkellerei stellt Betrieb ein
Nach Erdbeben: Schneesturm droht
Symbolbild für einen TextAttacke auf Baerbock: Grünen-Chef sauerSymbolbild für einen TextBoris Becker teilt Foto mit seiner MutterSymbolbild für ein VideoHier stehen die ältesten KernreaktorenSymbolbild für einen TextMann legt Feuer in Bank und brät HuhnSymbolbild für einen TextSerienstar der 80er-Jahre ist totSymbolbild für einen TextWeiterer Ballon aus China aufgetauchtSymbolbild für einen TextSkispringer gibt Betrug zuSymbolbild für einen Watson TeaserBVB-Star nach München? Kehl reagiertSymbolbild für einen TextDiese drei Krankheiten drohen "Best Agern"
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Hertha-Geschäftsführer kritisiert Klinsmanns "Ego-Wahn"

Von dpa
Aktualisiert am 27.04.2020Lesedauer: 1 Min.
Jürgen Klinsmann: Der Ex-Trainer hinterließ bei Hertha BSC keinen guten Eindruck.
Jürgen Klinsmann: Der Ex-Trainer hinterließ bei Hertha BSC keinen guten Eindruck. (Quelle: Andreas Gora/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Herthas Co-Geschäftsführer Paul Keuter hat Jürgen Klinsmann Egoismus während seiner Zeit beim Hauptstadtklub vorgeworfen. Dem ehemaligen Bundestrainer warf er Ahnungslosigkeit vor.

Die Geschäftsführung des Bundesligisten Hertha BSC hat Ex-Trainer Jürgen Klinsmann Egoismus vorgeworfen. Klinsmanns Botschaft sei zwar richtig gewesen – man wolle als Club nach vorne schreiten. "Das Problem ist nur, dass es ihm nicht wirklich um Hertha BSC ging, sondern nur um sich selbst", sagte Paul Keuter, Mitglied der Geschäftsleitung, der "Berliner Morgenpost" (Montag).


Ex-Hertha-Stars: Einer saß im Gefängnis, einer verkauft Jogginghosen

Titel sind für Hertha BSC nicht gerade an der Tagesordnung. Der Hauptstadtklub war zuletzt in den 1930er Jahren Meister. Im Pokalfinale standen die Profis in den Jahren 1977 und 1979, außerdem erreichten die Amateure 1993 das Endspiel. Die Hertha blickt auf eine große Geschichte mit vielen Stars zurück. Ob Ete Beer (l.), Marcelinho (m.) oder Marko Pantelic. Viele Spieler konnten die Hertha-Fans begeistern. t-online.de hat sich den Werdegang nach der Karriere von einigen der Stars angeschaut.
Als einer der letzten "echten Straßenfußballer" zauberte Yildiray Bastürk durch das Olympiastadion. Der wieselflinke Dribbler sorgte mit seinen Tricks für viel Staunen bei der Hertha. Nach seinem Karriereende arbeitete er als Scout und kickte gelegentlich bei Charity-Spielen.
+14

Vieles habe sich bei Hertha in den letzten zwei Jahren positiv verändert, aber "ein Kulturwandel ist nie abgeschlossen, wir müssen uns immer wieder hinterfragen", sagte Keuter. Klinsmann habe dem Klub dabei nicht geholfen. "Vom Kulturwandel hat Klinsmann so viel Ahnung wie ein Hahn vom Eierlegen." Er wolle auf den "Ego-Wahn" des ehemaligen Trainers, der bis Februar keine drei Monate bei den Berlinern im Amt war, nicht eingehen. "Mir bleibt nur, ihm gute Besserung zu wünschen", sagte Keuter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Drogen-Razzia beim Klubboss – das sagt die Eintracht
  • Jannik Meyer
  • T-Online
Von J. Meyer, N. Kögler, A. Kohne
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Hertha BSCJürgen Klinsmann
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website