Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: SC Paderborn vor dem Abstieg – Werder siegt im Kellerduell

Union kurz vor Klassenerhalt  

Paderborn vor dem Abstieg: Werder siegt im Kellerduell

13.06.2020, 19:03 Uhr | t-online, dpa, np

Bundesliga: SC Paderborn vor dem Abstieg – Werder siegt im Kellerduell. Davy Klaassen: Der Niederländer war beim Sieg in Paderborn der Mann des Spiels.  (Quelle: Reuters/ POOL)

Davy Klaassen: Der Niederländer war beim Sieg in Paderborn der Mann des Spiels. (Quelle: POOL/Reuters)

Werder Bremen hat beim Duell Letzter gegen Vorletzter Paderborn klar besiegt und schöpft wieder Hoffnung im Abstiegskampf. Der Aufsteiger dagegen ist so gut wie abgestiegen. Union Berlin steht derweil kurz vor dem Klassenerhalt. 

Wichtiger Sieg für Werder Bremen. Die Norddeutschen siegten im Duell 17. gegen 18. klar mit 5:1 (3:0) beim SC Paderborn und tätigten damit einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Doppelpacker Davy Klaassen (20. Minute, 39.), Yuya Osako (34.), Maximilian Eggestein (59.) und Niclas Füllkrug (90.+2) sorgten schnell für klare Verhältnisse. In den vorigen sechs Partien hatte das Team von Trainer Florian Kohfeldt zusammen nur drei Treffer erzielt.

Für Paderborn gelang Abdelhamid Sabiri lediglich der Ehrentreffer (66.). Die Ost-Westfalen haben damit drei Spieltage vor Saisonende acht Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz und nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt. 

1. FC Köln – Union Berlin 1:2

Im Duell zweier nach der Corona-Pause noch siegloser Mannschaften zog Union nach Punkten mit Köln gleich. Marvin Friedrich (39.) und Christian Gentner (67.) sorgten für den ersten Erfolg der Köpenicker seit Ende Februar. Jhon Cordoba (90.) gelang nur noch der Anschluss. Mit jeweils sieben Zählern Vorsprung auf Düsseldorf ist der endgültige Klassenverbleib für beide Aufsteiger in greifbarer Nähe.

Florian Hübner (li.) und Kevin Schlotterbeck jubeln: Die Köpenicker siegten beim 1. FC Köln mit 2:1.  (Quelle: Reuters/Pool)Florian Hübner (li.) und Kevin Schlotterbeck jubeln: Die Köpenicker siegten beim 1. FC Köln mit 2:1. (Quelle: Pool/Reuters)

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt 1:4

Hertha durfte gegen Frankfurt nach der 1:0-Führung durch Krzysztof Piatek (24.) auf einen Sprung Richtung Europa-League-Plätze hoffen. Nach Rot für Dedryck Boyata (45.+1) kippte die Partie jedoch. Dank der Treffer von Bas Dost (51.), André Silva (62./86.) und Evan Ndicka (68.) zog Eintracht im Tabellen-Mittelfeld an den Berlinern vorbei.

VfL Wolfsburg – SC Freiburg 2:2

Gegen den direkten Konkurrenten Freiburg verpasste Wolfsburg die große Chance, sich im Rennen um die Europa-League-Plätze entscheidend abzusetzen. Kurz vor und kurz nach der Pause glichen die Freiburger Lucas Höler (43. Minute) und Roland Sallai (46.) die beiden Tore von Wout Weghorst (14./27./Foulelfmeter) noch aus.

Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 0:1

Bayern-Verfolger Borussia Dortmund hat derweil die 30. deutsche Fußball-Meisterschaft für den FC Bayern mit einem Last-Minute-Sieg zumindest vorerst verhindert können. Den Spielbericht dazu finden Sie hier

Verwendete Quellen:
  • Bundesliga am Samstag bei Sky
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal