Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB: Jude Bellingham mit starkem Debüt bei Testspielsieg

"Haben sehr, sehr clever gespielt"  

BVB-Stars gelingen sechs Tore im ersten Testspiel

12.08.2020, 22:09 Uhr | sid

BVB: Jude Bellingham mit starkem Debüt bei Testspielsieg. Neuzugang: Jude Bellingham (r.) zeigte in Altach in seinem ersten Spiel für den BVB gute Ansätze. (Quelle: dpa/David Inderlied/)

Neuzugang: Jude Bellingham (r.) zeigte in Altach in seinem ersten Spiel für den BVB gute Ansätze. (Quelle: David Inderlied//dpa)

Vizemeister Borussia Dortmund ist mit einem Kantersieg in die Testspielsaison gestartet. Gegen SCR Altach feierte auch ein 17-Jähriger sein Debüt – und überzeugte den BVB-Trainer.

Vizemeister Borussia Dortmund hat im ersten Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison einen souveränen Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre gewann beim Debüt von Jude Bellingham und Thomas Meunier beim österreichischen Erstligisten SCR Altach mit 6:0 (3:0). Vor 1.250 Zuschauern trafen Giovanni Reyna (14.), Erling Haaland (36., Foulelfmeter und 45.+2), Thorgan Hazard (75., Foulelfmeter), Emre Can (86.) und Julian Brandt (90.).

1.250 Zuschauer in Altach

"Wir haben sehr, sehr clever gespielt, sehr physisch. Wir hätten in der ersten Halbzeit sechs, sieben Tore machen können", sagte Favre zu den ersten 45 Minuten und lobte Neuzugang Bellingham, der zur Pause ausgewechselt wurde: "Er war gut. Er muss vor der Abwehr spielen, das ist nicht einfach, wenn du 17 bist. Er war an fast allen Toren beteiligt."

In Altach waren Fans erlaubt, die Begegnung diente als Testlauf für die am 11. September beginnende Saison in Österreich. Sie soll vor Publikum starten. Die Besucher mussten aber einen Mindestabstand einhalten und beim Verlassen ihrer Sitze einen Mund-Nasenschutz tragen. Die Stehplätze blieben zudem leer.

Spielfreudige Dortmunder

Die spielfreudigen Dortmunder hatten die Begegnung im Rahmen ihres Trainingslagers in Bad Ragaz/Schweiz von Beginn an fest im Griff und vergaben zahlreiche weitere gute Möglichkeiten. So schoss Nachwuchsspieler Immanuel Pherai aus rund elf Metern am leeren Tor vorbei (41.). Nach dem Wechsel brachte Favre elf neue Spieler, an der Überlegenheit änderte das nichts.

Am Sonntag (16.00 Uhr/Sport1) wartet in Austria Wien der zweite Testgegner auf den BVB. Damit kommt es zum Wiedersehen mit Ex-Coach Peter Stöger, der seit dieser Saison neben dem Sportdirektorposten auch das Traineramt beim Traditionsklub ausübt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal