Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Nach Chaos-Woche: Mainz entl├Ąsst Trainer Beierlorzer

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 28.09.2020Lesedauer: 2 Min.
Achim Beierlorzer: Die Unstimmigkeiten in der Mannschaft wurden ihm zum Verh├Ąngnis.
Achim Beierlorzer: Die Unstimmigkeiten in der Mannschaft wurden ihm zum Verh├Ąngnis. (Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextWissler will erneut Linkenchefin werdenSymbolbild f├╝r einen TextF1: Schwere Vorw├╝rfe gegen Vettel-TeamSymbolbild f├╝r einen TextAffenpocken: Zweiter Herd gemeldetF1 live: Flammen an Schumacher-AutoSymbolbild f├╝r einen Text13 Deutsche auf Mallorca festgesetztSymbolbild f├╝r einen TextKahn widerspricht LewandowskiSymbolbild f├╝r einen TextKajak-Unfall: Deutscher ertrinkt in TirolSymbolbild f├╝r einen TextMusk spottet nach MissbrauchsvorwurfSymbolbild f├╝r einen TextReality-TV-Star trauert um j├╝ngere SchwesterSymbolbild f├╝r einen TextBerichte: BVB will Ex-Schalke-TrainerSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserYoutuber-Trennung: Ihr Neuer schw├Ąrmte ├╝ber Ehe

Streikende Spieler und eine hohe Niederlage gegen Aufsteiger Stuttgart wurden Trainer Achim Beierlorzer zum Verh├Ąngnis. Der Mainzer Coach muss zwei Tage nach der Schlappe gehen.

Der FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Achim Beierlorzer getrennt. Am Montag wurde der 52-J├Ąhrige nur zehn Monate nach seinem Amtsantritt entlassen. Das best├Ątigte der Verein auf Twitter. Interimsweise wird der bisherige Co-Trainer Jan-Moritz Lichte das Training der 05er leiten und diese "in die weitere Saison" f├╝hren.


Golflehrer und Klubbesitzer: Das machen die Mainzer Ex-Stars heute

J├╝rgen Klopp, Marco Rose und die Bruchweg-Boys ÔÇô Mainz 05 hat viele Stars hervorgebracht. t-online zeigt Ihnen, was die Ex-Stars der 05er heute machen.
Michael Thurk (1999 - 2006): Vom SV J├╝gersheim kam Michael Thurk nach Mainz. In 202 Pflichtspielen erzielte der Mittelst├╝rmer 64 Tore f├╝r Mainz. Unter Sandro Schwarz war Thurk Co-Trainer. Jetzt sucht er als Scout Leihspieler f├╝r Mainz.
+19

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

In der Mitteilung des Vereins wird Sportvorstand Rouven Schr├Âder wie folgt zitiert:

"Wir haben uns gemeinsam sehr intensiv mit unserem sportlichen Weg auseinandergesetzt und mit der Frage, in welcher Form wir der aktuellen Entwicklung Rechnung tragen und der Mannschaft kurzfristig und perspektivisch neue Impulse geben k├Ânnen. Ergebnis dieses sehr offenen und ehrlichen Gespr├Ąches ist, dass wir als Verein die gemeinsame Arbeit mit Achim Beierlorzer nicht fortsetzen."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Deutschland hat sich in eine gef├Ąhrliche Lage man├Âvriert
Wladimir Putin 2012 im Kanzleramt in Berlin.


Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Schr├Âder weiter: "Die gemeinsame Zeit war gepr├Ągt von einem erfolgreich bestandenen Abstiegskampf und von schwierigen Arbeitsbedingungen aufgrund der Corona-Pandemie. F├╝r seine Arbeit und seine Haltung in dieser f├╝r uns alle schwierigen Zeit geb├╝hrt Achim Beierlorzer unser Respekt."

Auch Beierlorzer selbst kam in der Mitteilung des Vereins Wort: "Ich bin entt├Ąuscht ├╝ber die Entscheidung des Vereins. Nichtsdestotrotz w├╝nsche ich Mainz 05 und der Mannschaft f├╝r den weiteren Weg alles Gute", ├Ąu├čerte sich der 52-J├Ąhrige etwas zerknirscht.

Weitere Artikel


Beierlorzer hatte zuletzt den R├╝ckhalt in der Mannschaft verloren, nachdem St├╝rmer Adam Szalai suspendiert wurde. Im Anschluss verlor Mainz das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart mit 1:4. Nach zwei Spieltagen stehen die "Nullf├╝nfer" auf dem 17. Tabellenplatz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Robert Hiersemann
Ein Kommentar von Robert Hiersemann
1. FSV Mainz 05Twitter
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website