t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern – Torwart Manuel Neuer über Schalke-Lage: "Ich bin traurig"


Manuel Neuer spricht über seinen Ex-Verein Schalke: "Ich bin traurig"


Aktualisiert am 03.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Manuel Neuer: Der vierfache Welttorhüter des Jahres entsprang einst der Nachwuchsakademie des FC Schalke.Vergrößern des Bildes
Manuel Neuer: Der vierfache Welttorhüter des Jahres entsprang einst der Nachwuchsakademie des FC Schalke. (Quelle: Nordphoto/imago-images-bilder)

Der Traditionsklub aus Gelsenkirchen steckt tief in der Krise. Doch der Weltklasse-Torwart hofft auf Besserung

Nationaltorhüter Manuel Neuer macht sich Sorgen um seinen ehemaligen Verein. "Schalke ist der Klub, bei dem ich groß geworden bin. Ich habe dort 20 Jahre gespielt und bin traurig, diese Entwicklung mitzuerleben", sagte der 34-Jährige t-online mit Blick auf die aktuelle sportliche Situation des FC Schalke – und fügte hinzu: "Ich hoffe, dass es bald wieder aufwärts geht."


Neuer spielt seit 2011 für den FC Bayern, wurde aber in Gelsenkirchen geboren und entwickelte sich auf Schalke zum Fußballprofi. S04 ist momentan Tabellenletzter der Bundesliga.

"Der Verein spielt für mich noch eine große Rolle", so Neuer. Sicher auch, weil ein enger Verwandter von ihm noch für den Klub tätig ist. "Mein Bruder (Marcel Neuer; Anm. d. Red.) arbeitet dort als Schiedsrichter-Beauftragter."

Neuer über seine Zukunft: "Ich möchte nichts ausschließen"

Ob er nach seinem Leben als Profisportler ins Ruhrgebiet zurückkehrt, um dort zu wohnen, ließ er offen: "Ich weiß noch nicht genau, wo ich nach meiner Karriere bleibe. Aber ich möchte nichts ausschließen."

Bis 2023 steht er ohnehin noch beim Rekordmeister unter Vertrag, mit dem er am kommenden Samstag im Bundesliga-Spitzenspiel auf RB Leipzig trifft. Und das Ziel für diese Partie ist aus seiner Sicht ganz klar: "Wir sind hungrig und haben eine Mannschaft, die erfolgreich spielt und Leipzig schlagen will."

Verwendete Quellen
  • Ein Gespräch mit Manuel Neuer
  • transfermarkt-Profil Manuel Neuer
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website