Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bald ist Schluss: Jörg Dahlmann kommentiert ab Sommer nicht mehr für Sky

Bald ist Schluss  

Jörg Dahlmann kommentiert ab Sommer nicht mehr für Sky

13.01.2021, 17:25 Uhr
Bald ist Schluss: Jörg Dahlmann kommentiert ab Sommer nicht mehr für Sky. Jörg Dahlmann: Der Sportkommentator wird künftig nicht mehr bei Sky zu hören sein.  (Quelle: imago images/Martin Hoffmann)

Jörg Dahlmann: Der Sportkommentator wird künftig nicht mehr bei Sky zu hören sein. (Quelle: Martin Hoffmann/imago images)

Sportkommentator Jörg Dahlmann wird bald nicht mehr für Pay-TV-Sender Sky kommentieren. Das verkündete er selbst bei Instagram. Auch der Sender bestätigte mittlerweile das Ende der Zusammenarbeit. 

Bald ist Schluss für Jörg Dahlmann bei Sky. Wie der Sportkommentator bei Instagram bekannt gab, wird er auf jeden Fall noch die Bundesligaduelle zwischen Köln und Hertha BSC sowie Mainz gegen Wolfsburg und Freiburg gegen Frankfurt kommentieren. Ab Sommer ist dann aber Schluss für ihn – das bestätigte TV-Sender Sky auf Anfrage.

„Wir können bestätigen, dass Jörg Dahlmann ab der Bundesliga-Saison 2021/22 nicht mehr zum Sky Kommentatorenteam gehören wird. Schon vor längerer Zeit hatten wir mit ihm besprochen, die bis zum Ende der aktuellen Saison laufende Zusammenarbeit nicht zu verlängern. Bis dahin wird er weiterhin in den Live-Übertragungen von Sky zu hören sein", so ein Sprecher von Sky. 

Dahlmann hatte seinen Post unter anderem mit dem Hashtag "#schade" garniert, was darauf schließen lässt, dass Dahlmann gerne bei Sky weiterkommentiert hätte.  

Kurz vor Weihnachten musste Dahlmann viel Kritik einstecken. Der 61-Jährige hatte das DFB-Pokalspiel zwischen Bundesligist 1. FC Union Berlin und dem Zweitligisten SC Paderborn (2:3) kommentiert und dabei zum Debüt von Union-Keeper Loris Karius, Freund von Model Sophia Thomalla, gesagt: "Hat den Vorteil, dass er zu Hause kuscheln kann mit seiner Sophia Thomalla. Aber für so eine Kuschelnacht mit Sophia würde ich mich auch auf die Bank setzen."

Daraufhin setzte in den sozialen Medien ein Shitstorm ein. Am Tag danach entschuldigte sich Dahlmann. "Einige werfen mir Sexismus vor. Nein, das war nullkommanull sexistisch gemeint. Aber sollte es so angekommen sein, entschuldige ich mich bei den Zuhörern und auch bei Sophia Thomalla (falls sie sich angegriffen fühlt)", schrieb er auf Instagram. 

Nach t-online-Informationen stand allerdings schon vor dem Vorfall kurz vor Weihnachten fest, dass die Zusammenarbeit zwischen Sky und Dahlmann nicht verlängert wird. 

Verwendete Quellen:
  • Instagram-Post von Jörg Dahlmann

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal