Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Corona-Krise: Werder-Keeper wegen Länderspielen im Austausch mit Arzt

Corona-Krise  

Werder-Keeper wegen Länderspielen im Austausch mit Arzt

18.02.2021, 11:13 Uhr | dpa

Corona-Krise: Werder-Keeper wegen Länderspielen im Austausch mit Arzt. Werder-Torwart Jiri Pavlenka würde gerne zur tschechischen Nationalmannschaft reisen.

Werder-Torwart Jiri Pavlenka würde gerne zur tschechischen Nationalmannschaft reisen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa. (Quelle: dpa)

Bremen (dpa) - Werder Bremens tschechischer Nationaltorwart Jiri Pavlenka hofft, trotz der derzeitigen Corona-Einschränkungen im März für sein Land in der WM-Qualifikation spielen zu können.

"Das ist keine Nations League mehr, das ist schon Qualifikation. Da wollen alle Mannschaften ihre beste Mannschaft haben", sagte der 28-Jährige in einer Medienrunde. "Jeder möchte gerne für sein Land spielen. Aber das ist eine Frage für das Gesundheitssystem", sagte Pavlenka. "Reisen nach Tschechien sind kompliziert. Ich bin im Austausch mit unserem Mannschaftsarzt, und wir müssen dann sehen, was möglich ist."

Tschechien gilt als sogenanntes Virusmutations-Gebiet, für das spezielle Reisebeschränkungen gelten. Für die Nationalmannschaft des Landes ist am 24. März in der WM-Qualifikation ein Auswärtsspiel in Estland angesetzt. Drei Tage später steht eine Heimpartie gegen Belgien auf dem Programm.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: