Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: Traumstart für Neutrainer Wolf – Leverkusen siegt gegen Schalke

Leverkusen gewinnt wieder  

Gelungener Start für Trainer Wolf: Bayer besiegt Schalke

03.04.2021, 17:29 Uhr | t-online, MEM

Bundesliga: Traumstart für Neutrainer Wolf – Leverkusen siegt gegen Schalke . Torjubel: Leverkusens Stürmer Lucas Alario (r.) hat seine Mannschaft gegen Schalke in Führung gebracht.  (Quelle: dpa/Federico Gambarini)

Torjubel: Leverkusens Stürmer Lucas Alario (r.) hat seine Mannschaft gegen Schalke in Führung gebracht. (Quelle: Federico Gambarini/dpa)

Hannes Wolf gab am Samstag sein Trainer-Debüt für Bayer Leverkusen. Als ersten Gegner hatte der Nachfolger von Peter Bosz Schalke 04 zu Gast. Und konnte sich über einen Sieg freuen.

Am 27. Spieltag gab Hannes Wolf sein Debüt als Trainer bei Bayer Leverkusen. Schalke 04 war zu Gast. Trotz bemühten Königsblauen sicherte sich Bayer einen 2:1-Sieg. Doch nicht nur in Leverkusen war ordentlich was los, auch Augsburg konnte einen 2:1-Erfolg gegen Hoffenheim feiern. Wolfsburg erzielte in der zweiten Halbzeit noch den Treffer zum 1:0-Endstand gegen Köln. Mainz und Bielefeld teilten sich die Punkte mit einem 1:1-Endstand. 


Bayer Leverkusen – Schalke 04 2:1 (1:0) 

Nach einer knappen halben Stunde belohnte sich Bayer Leverkusen mit der 1:0-Führung durch Lucas Alario (26.) Bereits zuvor machte die Mannschaft von Neutrainer Hannes Wolf Druck auf die Gäste. In der 62. Minute legte Patrik Schick zum 2:0 nach. Kurz danach traf Klaas-Jan Huntelaar für die Schalker, verkürzte zum 1:2-Endstand (81.). 

Augsburg – Hoffenheim 2:1 (2:0)

Im Duell zwischen Augsburg und Hoffenheim schafften die Gastgeber gleich zu Beginn die 1:0-Führung durch Ruben Vargas (8.), kurze Zeit später legte André Hahn zum 2:0 (23.) nach. Hoffenheim konnte zwar kurz vor Schluss durch Robert Skov noch den Anschlusstreffer (86.) erzielen, doch es blieb beim 2:1-Sieg für Augsburg. 

Mainz 05 – Arminia Bielefeld 1:1 (0:0)

Mainz und Bielefeld lieferten sich ein umkämpftes Duell. In der 54. Minute gab es einen Elfmeter für die Gastgeber, den Daniel Brosinski zum 1:0 verwandelte. Den Ausgleich zum 1:1 machte der Bielefelder Andreas Vogelsammer in der 76. Minute. 

VfL Wolfsburg – 1. FC Köln 1:0 (0:0)

Obwohl Wolfsburg als eindeutiger Favorit in die Partie ging, hielten die abstiegsbedrohten Kölner das Team von Trainer Oliver Glasner lange in Schach. In der 69. Minute konnte sich Josip Brekalo gegen bis dahin stabile Kölner durchsetzen – das 1:0 für die "Wölfe".

Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt 1:2 (1:1)

Im Duell um die Champions League musste der BVB einen herben Dämpfer hinnehmen. Die Terzic-Elf verlor zuhause gegen Eintracht Frankfurt. Mehr zum Spiel lesen Sie hier im Nachbericht.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtung

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal