Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Borussia Dortmund: Für welchen Preis Jadon Sancho den BVB wohl verlassen darf

Begehrter Flügelstürmer  

Für welchen Preis Sancho den BVB wohl verlassen darf

03.05.2021, 14:04 Uhr | t-online, BZU

Borussia Dortmund: Für welchen Preis Jadon Sancho den BVB wohl verlassen darf. Jadon Sancho: Der BVB-Spieler darf den Klub für eine gewisse Summe verlassen. (Quelle: imago images/Poolfoto)

Jadon Sancho: Der BVB-Spieler darf den Klub für eine gewisse Summe verlassen. (Quelle: Poolfoto/imago images)

Schon im vergangenen Sommer wurde Jadon Sancho mit englischen Topklubs in Verbindung gebracht, doch ein Wechsel kam nicht zustande. Nun könnte es einen neuen Anlauf geben – unter bestimmten Bedingungen.

Wie wichtig Jadon Sancho für den BVB sein kann, stellte der 20-Jährige in der laufenden Saison mehrfach unter Beweis. In 34 Pflichtspielen erzielte er 12 Tore und bereitete 18 weitere vor. Das weckt Begehrlichkeiten bei anderen Klubs. Manchester United soll angeblich stark interessiert sein am jungen Engländer. Und Sancho darf Dortmund auch verlassen, jedoch nur für eine bestimmte Summe.

"Gentlemen's Agreement" zwischen BVB und Sancho

Wie "Sport1" berichtet, sollen die BVB-Bosse sich auf 85 bis 90 Millionen Euro als Ablöse geeinigt haben. Eine offizielle Bestätigung gibt es nicht. Sportdirektor Michael Zorc sagte aber in der ARD, dass es eine Abmachung mit Sancho gebe. "Wir haben mit Jadon schon im vergangenen Jahr ein Gentlemen's Agreement gehabt, dass er unter bestimmten Voraussetzungen wechseln kann. Er ist ja auch schon ein paar Jahre bei uns", sagte Zorc und fügte an: "Bei Erling (Haaland, Anm. d. Red.) gibt es diese Vereinbarung aber nicht."

Man City verdient an einem Verkauf mit

Sancho spielt seit 2017 für die Borussia, ist auf dem offensiven Flügel gesetzt. Sein aktueller Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2023. Damit hat Dortmund bei Verhandlungen mit Interessenten im kommenden Sommer noch gelassen sein und auf den eigenen Vorstellungen beharren.

Bei einem Verkauf würde Manchester City Medienberichten zufolge an der Verkaufssumme mitverdienen. Von rund 15 Prozent der Ablöse ist die Rede.

Neben Manchester United waren auch der FC Liverpool und der FC Chelsea angeblich an Sancho interessiert. Wirklich konkret wurde es im vergangenen Sommer aber nur mit den "Red Devils". 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal