Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Statistik und Rekorde: Elf Zahlen zum 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Statistik und Rekorde  

Elf Zahlen zum 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga

16.05.2021, 14:14 Uhr | dpa

Statistik und Rekorde: Elf Zahlen zum 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Der VfB Stuttgart hat schon 15 Auswärtssiege in Mönchengladbach geschafft - so viele wie bei keinem anderen Team.

Der VfB Stuttgart hat schon 15 Auswärtssiege in Mönchengladbach geschafft - so viele wie bei keinem anderen Team. Foto: Marius Becker/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

2 - Erstmals in der Ära des scheidenden Trainers Hansi Flick blieben die Bayern in zwei Bundesliga-Auswärtsspielen nacheinander sieglos.

6 - Nach seinem Treffer gegen Union Berlin ist Leverkusens Shootingstar Florian Wirtz der jüngste Spieler mit sechs Bundesliga-Toren. Der bisherige Rekord war erst kürzlich aufgestellt worden: Von Bayerns Jamal Musiala.

9 - Werder Bremen geht mit einer Serie von neun sieglosen Partien (ein Punkt) in das Abstiegsfinale am letzten Spieltag.

11 - Der FC Augsburg sicherte sich mit dem 2:0 gegen Bremen ein elftes Jahr in der Bundesliga.

15 - Auswärtssiege hat der VfB Stuttgart schon in Mönchengladbach geschafft - so viele wie bei keinem anderen Team.

16 - Bundesliga-Spiele lang kassierte der 1. FC Köln immer mindestens ein Gegentor, bis zum 0:0 in Berlin. Die Nullnummer war aber für den Klassenerhalt möglicherweise zu wenig.

18 - Punkte holte Hertha BSC mit Pal Dardai. Das reichte für den Klassenerhalt, aber eventuell nicht für eine Weiterbeschäftigung des Trainers. 24 Punkte hätten den Vertrag angeblich automatisch verlängert.

19 - Andrej Kramaric stellte mit seinem 19. Saisontor beim 1:1 in Bielefeld einen Clubrekord für die TSG 1899 Hoffenheim auf: Noch nie erzielte ein TSG-Spieler so viele Tore in einer Bundesliga-Spielzeit.

27 - Tore erzielte Frankfurts Angreifer André Silva in dieser Saison. Damit übertraf der Portugiese den Vereinsrekord von Bernd Hölzenbein.

40 - Sein Elfmeter-Treffer zum 1:0 beim 2:2 gegen den SC Freiburg war für Robert Lewandowski der 40. Saisontreffer. Damit stellte der Bayern-Stürmer den Bundesliga-Rekord von Gerd Müller aus der Saison 1971/72 ein.

41 - Spieler setzte der FC Schalke in dieser Saison bereits ein und baute damit den Bundesliga-Rekord aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal