Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Offiziell! Gerardo Seoane ist neuer Trainer von Bayer Leverkusen

Ab der kommenden Saison  

Gerardo Seoane neuer Trainer von Bayer Leverkusen

19.05.2021, 10:39 Uhr | t-online, MEM, np

Offiziell! Gerardo Seoane ist neuer Trainer von Bayer Leverkusen . Gerardo Seoane: Der Schweizer ist seit 2018 Trainer bei den Young Boys Bern. (Quelle: imago images/Geisser)

Gerardo Seoane: Der Schweizer ist seit 2018 Trainer bei den Young Boys Bern. (Quelle: Geisser/imago images)

Aktuell steht noch Hannes Wolf an der Seitenlinie bei Bayer Leverkusen. Doch zur neuen Saison wird es einen Wechsel geben. Gerardo Seoane wird den Posten des Cheftrainers übernehmen.

Der Schweizer Gerardo Seoane wird zur kommenden Spielzeit neuer Cheftrainer bei Bayer Leverkusen. Das hat der Verein am Mittwoch bekannt gegeben.

Seoane ist aktuell noch Coach bei den Young Boys Bern in der Schweiz, feierte bereits vor Wochen den Gewinn der Meisterschaft. Zuvor war er ebenfalls in der Schweiz für den FC Luzern als Trainer und Co-Trainer tätig.

Rolfes: "Angriffslustiger, dominanter und anspruchsvoller Stil"

"Mit Gerardo Seoane wollen wir in der kommenden Saison wieder angreifen. Er ist dreimal in Folge mit den Young Boys Schweizer Meister geworden und hat 2020 auch den Pokalsieg geholt – und das mit einer attraktiven und offensiven Spielidee, die unserer Philosophie in Leverkusen sehr nahekommt“, so Sportdirektor Simon Rolfes in der Mitteilung des Klubs. "Über einen angriffslustigen, dominanten und technisch anspruchsvollen Stil definieren wir uns hier seit Langem. Und diese Spielweise wollen wir in den kommenden Jahren gemeinsam mit Gerardo Seoane weiterentwickeln und damit erfolgreich sein."

Der neue Übungsleiter freut sich derweil auf die kommende Aufgabe: "Natürlich schauen wir Schweizer immer auch auf die Bundesliga. Das ist eine europäische Topliga, und Bayer 04 Leverkusen gehört darin seit vielen Jahren beständig zur Spitze“, so der 42-Jährige, der als Co-Trainer seinen Assistenten Patrick Schnarwiler mitbringen wird. "Ich finde es extrem reizvoll, einen Bundesliga-Kader mit solch einem Potenzial zu trainieren."

Sport-Geschäftsführer Rudi Völler dankte zudem dem bisherigen Cheftrainer Hannes Wolfs für seine Arbeit in den vergangenen zwei Monaten und bezeichnete diese als "effektiv und zielführend. Wir waren angeschlagen. Hannes hat der Mannschaft mit seinem Trainerteam neues Leben eingehaucht. Unsere Idee ist aufgegangen. Er wird jetzt wie abgesprochen zum DFB zurückkehren. Aber ich bin überzeugt davon, dass wir Hannes Wolf schon bald bei einem Profiklub wiedersehen werden."

Nach der Entlassung von Peter Bosz Ende März hatte Hannes Wolf das Traineramt bei der Werkself übernommen. In sieben Spielen holte Bayer unter ihm drei Siege, drei Remis und eine Niederlage. Sein letztes Spiel als Bayer-Trainer absolviert er kommenden Samstag am 34. Spieltag in Dortmund. 

Mitteilung von Bayer Leverkusen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: