Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Draxler trifft: FC Augsburg verliert gegen PSG knapp nach spätem Eigentor

Testspiel gegen Spitzenklub  

FC Augsburg verliert gegen PSG knapp nach Eigentor

22.07.2021, 08:25 Uhr | sid, dpa, t-online

Draxler trifft: FC Augsburg verliert gegen PSG knapp nach spätem Eigentor. Julian Draxler traf für Paris Saint-Germain im Testspiel gegen Bundesligist FC Augsburg. (Quelle: imago images/Shutterstock)

Julian Draxler traf für Paris Saint-Germain im Testspiel gegen Bundesligist FC Augsburg. (Quelle: Shutterstock/imago images)

Der FC Augsburg hat sein Freundschaftsspiel gegen Paris Saint-Germain unglücklich verloren. Gegen die Fuggerstädter traf ein früherer DFB-Nationalspieler für den französischen Topklub.

Bundesligist FC Augsburg hat durch ein Eigentor einen Achtungserfolg verpasst. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl unterlag Paris Saint-Germain mit 1:2 (0:0), Jeffrey Gouweleeuw traf in letzter Minute ins eigene Netz. Zuvor hatte Florian Niederlechner (66.) in Orleans die Pariser Führung durch Rio-Weltmeister Julian Draxler (62.) ausgeglichen.

Den Franzosen von Trainer Mauricio Pochettino fehlten die meisten Stars wie Kylian Mbappé, Neymar, Angel di Maria oder Marco Verratti, auch die Neuzugänge um Italiens Europameister-Torwart Gianluigi Donnarumma und den spanischen Altmeister Sergio Ramos stoßen erst später zum Team. Neben Draxler lief unter anderen dessen deutscher Teamkollege Thilo Kehrer und Torhüterroutinier Keylor Navas auf.

Für den FCA war es im dritten Testspiel nach zwei Unentschieden die erste Niederlage. Die Augsburger starten am 14. August gegen die TSG Hoffenheim in die neue Saison.

Bochum trifft nicht gegen Buffon, gewinnt aber dennoch gegen Parma

Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum ist derweil zwar nicht an Star-Torhüter Gianluigi Buffon vorbeigekommen, hat aber dennoch das Testspiel gegen den italienischen Zweitligisten FC Parma für sich entschieden. Der Aufsteiger siegte im italienischen Brixen 1:0 (0:0), Buffon hatte seinen Kasten im ersten Durchgang sauber gehalten.

In der Halbzeitpause wurde der 43-Jährige, der vor 26 Jahren sein Profidebüt bei Parma gab und in diesem Sommer zu seinem Heimatklub zurückgekehrt war, von Ersatzmann Filippo Rinaldi ersetzt. Der VfL Bochum wechselte ebenfalls bis zur 57. Minute kräftig durch, Joker Raman Chibsah (76.) erzielte das einzige Tor des Tages.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen SID und dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: