Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: Bochum-Stürmer Simon Zoller erleidet Kreuzbandriss

Hiobsbotschaft für Aufsteiger  

Bochum-Stürmer Simon Zoller erleidet Kreuzbandriss

16.09.2021, 17:17 Uhr | dpa, t-online

Bundesliga: Bochum-Stürmer Simon Zoller erleidet Kreuzbandriss. Simon Zoller: Der Bochumer fällt mit einem Kreuzbandriss mehrere Monate aus.  (Quelle: imago images/RHR-Foto)

Simon Zoller: Der Bochumer fällt mit einem Kreuzbandriss mehrere Monate aus. (Quelle: RHR-Foto/imago images)

Großer Rückschlag für den VfL Bochum. Der Aufsteiger muss mehrere Monate auf seinen Torjäger Simon Zoller verzichten. Der 30-Jährige hatte sich am Mittwoch im Training verletzt. 

Aufsteiger VfL Bochum muss im Kampf um den Klassenerhalt in der Bundesliga monatelang auf Stürmer Simon Zoller verzichten. Der 30-Jährige hat sich am Mittwoch im Training einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen, teilte der Verein mit. Der VfL erklärte zudem, dass Zoller auf "unbestimmte Zeit" ausfallen, "in Kürze operiert" und "danach eine Reha beginnen" werde. Die "Bild" und der "Kicker" hatten zuvor berichtet.

"Das ist natürlich sehr bitter", sagte Sport-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz am Donnerstag. "Simon ist ein wesentlicher Faktor in unserem Spiel und hat sich auch in dieser Saison in sehr guter Form präsentiert." In der laufenden Saison hatte er zuletzt beim 1:2 in Köln und beim 1:3 gegen Hertha BSC getroffen. Mit 15 Toren und zehn Torvorlagen hatte Zoller zudem in der vergangenen Saison maßgeblichen Anteil an der Bundesliga-Rückkehr des VfL Bochum.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: