• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Stefan Effenberg vermutet: "Ab 2025 wird es wieder spannend"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen Text"Twilight"-Star ist Vater gewordenSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

"Ab 2025 wird es wieder spannend"

Von t-online, np

13.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Stefan Effenberg im "Doppelpass": So kritisch zeigt er sich gegenüber der deutschen Bundesliga. (Quelle: Eurosport)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Braucht die Bundesliga eine Revolution? Das Thema Play-offs wird seit Tagen breit diskutiert. Stefan Effenberg findet die Debatte richtig, glaubt aber, dass eine andere Veränderung für mehr Spannung in der Liga sorgen wird.

Stefan Effenberg zeigt sich offen gegenüber Play-offs in der Bundesliga. In seiner These bei "t-online", die am Sonntag auch im Sport1-Doppelpass diskutiert wurde, freut sich der Champions-League-Gewinner von 2001, dass nun "Dynamik in das Thema" kommt.

"Nachdem selbst Bayern ein Zeichen gesetzt hat, kommt die Bundesliga daran nicht mehr vorbei", so der 53-Jährige. Neben einem möglichen neuen Modus sieht Effenberg allerdings auch einen weiteren Hoffnungsschimmer für die Bayern-Konkurrenten in der Bundesliga.

Effenberg: "Dann laufen die Verträge aus"

"Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Bundesliga wieder spannender wird, wenn Robert Lewandowski, Thomas Müller und Manuel Neuer nicht mehr das Bayern-Trikot tragen. Stand heute laufen die Verträge 2023 aus, sollen aber verlängert werden bis 2025. Ab dann können wir uns dann drauf freuen, dass die Bundesliga wieder spannend wird", so Effenberg.

DFL-Chefin Donata Hopfen hatte sich vergangenen Sonntag im Interview mit der "Bild am Sonntag" grundsätzlich offen gegenüber einem neuen Liga-Modus gezeigt, auch Bayerns Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn befeuerte mit seinen jüngsten Aussagen die Debatte über eine mögliche Revolution des bestehenden Modus'.

Was die Teilnehmer der sonntäglichen Diskussionsrunde, denen neben Moderator Florian König auch Kölns Leiter des Lizenzbereichs Thomas Kessler sowie Frankfurt-Fan "Basti Red" angehörten, sonst noch zum Thema Play-offs zu sagen hatten, sehen Sie hier oder oben im Video.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dortmunds Akanji vor Wechsel zu Inter Mailand
Von Julian Buhl
Stefan Effenberg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website