• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • FC Bayern München
  • FC Bayern will mit Telekom verlängern – es winken bis zu 200 Millionen Euro


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMann wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für ein VideoZwölf Wale umzingeln PaddlerSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für ein VideoTempeldach stürzt während Gebet einSymbolbild für einen TextSchalker Fanlegende wirft hinSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

FC Bayern winken laut Bericht 200 Millionen Euro

Von t-online, BZU

09.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Joshua Kimmich mit dem Telekom-Logo auf der Brust: Auch in den vier kommenden Jahren wird das Bayern-Trikot ein "T" haben.
Joshua Kimmich mit dem Telekom-Logo auf der Brust: Auch in den vier kommenden Jahren wird das Bayern-Trikot ein "T" haben. (Quelle: MIS/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der FC Bayern läuft nicht nur auf die entscheidende Saisonphase zu, sondern steckt auch in den Planungen für das nächste Jahr. Die werden jedoch teuer, gerade auf dem Transfermarkt. Da kommt ein finanzieller Zuschuss gerade recht.

Der FC Bayern soll vor einer vorzeitigen Vertragsverlängerung mit Hauptsponsor Telekom stehen. Wie die "Sport Bild" berichtet, könnte der deutsche Rekordmeister den bis 2023 laufenden Kontrakt schon zeitnah bis 2026 ausbauen.


FC Bayern schlägt Salzburg: Bestnoten für vier Profis – einer steht neben sich

Der FC Bayern nimmt Salzburg auseinander. Das Rückspiel wird zur großen Lewandowski-Show, Coman bewirbt sich um den Job des künftigen Abwehrchefs. t-online benotet die furiosen Münchner.
Manuel Neuer: Der Weltmeister kehrte nach überstandener Knie-OP ins Tor zurück. Vier Wochen Ausfallzeit? Irrelevant. Spielte vor dem frühen 3:0 durch Lewandowski (23. Minute) einen langen Flankenball in bester Neuer-Manier. Musste kurz vor der Pause gegen Karim Adeyemi parieren. Note 2
+15

Statt der bisherigen 45 Millionen Euro jährlich würde Bayern sogar 50 Millionen Euro erhalten – insgesamt 200 Millionen Euro über die gesamte Laufzeit.

FC Bayern kann Geld für Kaderverstärkung brauchen

Eine Bestätigung vonseiten des Unternehmens oder der Bayern gibt es noch nicht.

Schon seit 2002 ist die Telekom der Hauptsponsor des Vereins. Seitdem ist das Telekom-"T" auf jedem Trikot des deutschen Serienmeisters zu sehen.

Das neue Geld inklusive der Erhöhung um fünf Millionen Euro können die Bayern gut gebrauchen, denn im Sommer sollen Verstärkungen für den Kader her. Gerade in der Defensive gibt es Bedarf. Rechts hinten klafft noch immer eine kleine Lücke hinter Benjamin Pavard und im Zentrum verlässt Niklas Süle den Klub.

Hinweis: Das Portal t-online ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Das ist die schnellste Offensive in Europa"
Von Julian Buhl
Deutsche TelekomFC Bayern MünchenJoshua KimmichTransfermarkt
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website