Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußballZweikampf der Woche

Der FC Bayern bekommt Qualität ohne Ende


Er kann der beste Mittelfeldspieler der Bundesliga werden

  • Robert Hiersemann
  • Florian Wichert
Von Robert Hiersemann und Florian Wichert

Aktualisiert am 28.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Es gibt kaum eine Frisur, die Paul Pogba noch nicht ausprobiert hat. Hier trägt der Franzose die Farben Weiß und Blau auf dem Kopf.
Es gibt kaum eine Frisur, die Paul Pogba noch nicht ausprobiert hat. Hier trägt der Franzose die Farben Weiß und Blau auf dem Kopf. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRakete in Südkorea explodiertSymbolbild für einen TextNordsee: mysteriöse Drohnen-SichtungenSymbolbild für einen TextCL: FC Bayern stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextLöw lehnte Job bei Bundesligist abSymbolbild für einen TextJunge Frau tot in Fluss gefundenSymbolbild für einen TextBVB hat wohl nächsten Stürmer im VisierSymbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Schach-GroßmeisterSymbolbild für einen TextWilliam zollt Queen emotionalen TributSymbolbild für einen TextScheidung bei Brady und Bündchen?Symbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextBergsteiger stürzt 200 Meter in den TodSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Gast ätzt gegen Scholz: "Infantil"Symbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Der FC Bayern wird sich für die nächste Saison in der Mittelfeldzentrale verändern. Die Frage ist nur, mit wem. Wechselt vielleicht ein französischer Weltstar nach München?

Der FC Bayern München möchte sich im kommenden Sommer im Mittelfeld verstärken. Das ist klar. Und zwar auch, weil Spieler wie Corentin Tolisso, dessen Vertrag nach der Saison ausläuft, den Verein verlassen könnten.


Ex-Bayer-Stars: Das machen die früheren Profis von Bayer Leverkusen heute

Michael Ballack: Der Rückkehrer unter den Ex-Bayer-Stars. Er kickte von 1999 bis 2002 und von 2010 bis 2012 für die Leverkusener und beendete dort auch seine Karriere. Der frühere Kapitän der Nationalelf ist heute nicht mehr oft im Rampenlicht zu sehen. Von 2012 bis 2016 war er Experte des US-amerikanischen Sportsenders ESPN.
Jens Nowotny: Er bleibt eine Legende in Leverkusen. Von 1996 bis 2006 schnürte der frühere Libero für Bayer die Fußballschuhe und entwickelte sich unter dem damaligen Trainer Christoph Daum zu einem der wichtigsten Spieler. Heute ist Nowotny Schirmherr des Projektes "Kidshelp Kambodscha e.V", das sich für bessere Lebensbedingungen dort einsetzt. Zudem betreibt er das Resaturant "Salinas" in Mönchengladbach mit seinem Freund Paris Houdeloudis.
+13

Sportjournalist Mirko di Natale von der "Tutto Juve" aus Italien hat nun einen Weltstar als Kandidaten ins Spiel gebracht: Paul Pogba. Dem Bericht zufolge sollen sich die Münchner tatsächlich um den Franzosen bemühen. Der zentrale Mittelfeldspieler steht aktuell noch in der Premier League bei Manchester United unter Vertrag, sein Kontrakt läuft aber im Sommer aus.

Pogba wäre also ablösefrei zu haben. Und dass er in Manchester nicht zufrieden ist, ist seit langer Zeit bekannt. Ein Interview mit "Le Figaro" bestätigte diesen Eindruck zuletzt noch einmal. Er sprach von verpassten Titeln, die es nun aufzuholen gelte – egal bei welchem Klub.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Liz Truss und ihr Finanzminister Kwasi Kwarteng stehen massiv unter Druck.
Der Putsch wird schon geplant
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation

Ebenfalls ins Bild passt, dass Bayerns Vorstandschef Oliver Kahn vor kurzem den Berater Mino Raiola in Monaco getroffen hat. Zunächst waren alle davon ausgegangen, dass es dabei um Dortmund-Stürmer Erling Haaland ging. Doch auch Pogba wird von Raiola beraten.

Ob an den Gerüchten um einen möglichen Wechsel nach München etwas Wahres dran ist, ist unklar. Eines steht hingegen fest: Einen Topspieler wie den 29-jährigen Pogba kann jeder Verein der Welt gut gebrauchen. Oder nicht? Zumindest führt das zu der Frage:

Sollte sich der FC Bayern um Paul Pogba bemühen?

Wer hat recht?

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Im "Zweikampf der Woche" kommentieren wöchentlich Florian Wichert (Stellvertretender Chefredakteur bei t-online) und Robert Hiersemann (Head of Fußball und Sport) aktuelle Fußballthemen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Cristiano RonaldoFC Bayern MünchenFrisurManchester United
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website