t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballZweikampf der Woche

Der FC Bayern bekommt Qualität ohne Ende


Weltmeister Pogba
Er kann der beste Mittelfeldspieler der Bundesliga werden

Pro & KontraVon Robert Hiersemann und Florian Wichert

Aktualisiert am 28.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Interview
Was ist ein Pro & Kontra?

Die subjektive Sicht zweier Autoren auf ein Thema. Niemand muss diese Meinungen übernehmen, aber sie können zum Nachdenken anregen.

Es gibt kaum eine Frisur, die Paul Pogba noch nicht ausprobiert hat. Hier trägt der Franzose die Farben Weiß und Blau auf dem Kopf.Vergrößern des Bildes
Es gibt kaum eine Frisur, die Paul Pogba noch nicht ausprobiert hat. Hier trägt der Franzose die Farben Weiß und Blau auf dem Kopf. (Quelle: imago-images-bilder)

Der FC Bayern wird sich für die nächste Saison in der Mittelfeldzentrale verändern. Die Frage ist nur, mit wem. Wechselt vielleicht ein französischer Weltstar nach München?

Der FC Bayern München möchte sich im kommenden Sommer im Mittelfeld verstärken. Das ist klar. Und zwar auch, weil Spieler wie Corentin Tolisso, dessen Vertrag nach der Saison ausläuft, den Verein verlassen könnten.

Sportjournalist Mirko di Natale von der "Tutto Juve" aus Italien hat nun einen Weltstar als Kandidaten ins Spiel gebracht: Paul Pogba. Dem Bericht zufolge sollen sich die Münchner tatsächlich um den Franzosen bemühen. Der zentrale Mittelfeldspieler steht aktuell noch in der Premier League bei Manchester United unter Vertrag, sein Kontrakt läuft aber im Sommer aus.

Pogba wäre also ablösefrei zu haben. Und dass er in Manchester nicht zufrieden ist, ist seit langer Zeit bekannt. Ein Interview mit "Le Figaro" bestätigte diesen Eindruck zuletzt noch einmal. Er sprach von verpassten Titeln, die es nun aufzuholen gelte – egal bei welchem Klub.

Ebenfalls ins Bild passt, dass Bayerns Vorstandschef Oliver Kahn vor kurzem den Berater Mino Raiola in Monaco getroffen hat. Zunächst waren alle davon ausgegangen, dass es dabei um Dortmund-Stürmer Erling Haaland ging. Doch auch Pogba wird von Raiola beraten.

Ob an den Gerüchten um einen möglichen Wechsel nach München etwas Wahres dran ist, ist unklar. Eines steht hingegen fest: Einen Topspieler wie den 29-jährigen Pogba kann jeder Verein der Welt gut gebrauchen. Oder nicht? Zumindest führt das zu der Frage:

Sollte sich der FC Bayern um Paul Pogba bemühen?

Wer hat recht?

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Im "Zweikampf der Woche" kommentieren wöchentlich Florian Wichert (Stellvertretender Chefredakteur bei t-online) und Robert Hiersemann (Head of Fußball und Sport) aktuelle Fußballthemen.

Teilen Sie Ihre Meinung mit
Welche Meinung zum Thema haben Sie? Schreiben Sie eine E-Mail an Lesermeinung@stroeer.de

Transparenzhinweis
  • Im „Zweikampf der Woche“ kommentieren wir wöchentlich ein aktuelles Fußballthema. Sehen Sie den Schlagabtausch regelmäßig auch im Video – am Montag und manchmal auch Dienstag ab 19.30 Uhr im Rahmen der „Sport1 News“ bei Sport1 oder ab Montagnachmittag hier oben im Artikel.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website