• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • FC Bayern M├╝nchen
  • Verschl├Ąft der FC Bayern den Lewandowski-Deal? Konkurrenz lauert bereits


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextEcstasy-Labor auf Nato-Milit├ĄrbasisSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Verschlafen die Bayern den Lewandowski-Deal?

Von fcb-inside-Redakteur Vjeko Keskic

Aktualisiert am 06.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Robert Lewandowski: Der Bayern-St├╝rmer trifft seit Jahren wie am Flie├čband.
Robert LEWANDOWRobert Lewandowski: Der Bayern-St├╝rmer trifft seit Jahren wie am Flie├čband.SKI (Bayern Muenchen), Gestik,winkt,winken,Abschied, Aktion,Einzelbild,angeschnittenes Einzelmotiv,Halbfi (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ob Robert Lewandowski beim FC Bayern bleibt oder nicht, ist noch immer unklar. Dem deutschen Rekordmeister k├Ânnte die Zeit davonlaufen ÔÇô andere Klubs sind in Lauerstellung.

Hinter der sportlichen Zukunft von Robert Lewandowski beim FC Bayern steht nach wie vor ein gro├čes Fragezeichen. W├Ąhrend die Verantwortlichen an der S├Ąbener Stra├če weiterhin sehr z├Âgerlich agieren in Sachen Vertragsverl├Ąngerung, sondiert Lewandowski-Berater Pini Zahavi den Transfermarkt. Aktuellen Berichten zufolge verhandelt dieser bereits mit zwei europ├Ąischen Top-Klubs.

Dieser Artikel stammt von einem Autor des Newsportals "fcbinside.de": Vjeko Keskic gr├╝ndete 2019 die Seite von Bayern-Fans f├╝r Bayern-Fans. Der unabh├Ąngige Onlineauftritt berichtet t├Ąglich ├╝ber das aktuelle Geschehen beim deutschen Rekordmeister.

Die Ausgangslage ist klar: Lewandowski ist vertraglich noch knapp 15 Monate an den FC Bayern gebunden. Sollte es zu keiner Verl├Ąngerung bis zum Sommer kommen, ist ein Abschied des FIFA-Weltfu├čballers von der Isar alles andere als ausgeschlossen. Dem Vernehmen nach m├Âchte der Pole nicht bis zum Auslaufen seines Vertrags bis 2023 warten, sondern w├╝rde im Falle einer geplatzten Verl├Ąngerung beim Rekordmeister einen vorzeitigen Wechsel in der bevorstehenden Wechselperiode forcieren.

Barca und PSG sind in Lauerstellung

An Interessenten mangelt es zweifelsfrei nicht. Mit Blick auf die j├╝ngsten Meldungen gibt es zwei konkrete Top-Klubs, die sich um Lewandowski bem├╝hen. In Spanien machen Meldungen die Runde, wonach sich Lewandowski-Berater Pini Zahavi in den vergangenen Wochen mehrfach mit dem FC Barcelona getroffen habe. Demnach klopfen die Katalanen derzeit ab, wie die finanziellen Rahmenbedingungen f├╝r einen m├Âglichen Transfer im Sommer sind. Barca sucht h├Ąnderingend einen neuen St├╝rmer. Da BVB-Youngster Erling Haaland zu teuer ist, r├╝ckt Lewandowski immer mehr in den Fokus.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das ist die "Mogelpackung des Monats"
Aldi: Ein Produkt ist bei den Verbrauchersch├╝tzern auf die Mogelpackungsliste gekommen.


Neben Barcelona steht Zahavi auch mit Paris Saint-Germain im Austausch. Auch hier lotet der Israeli einen m├Âglichen Sommer-Transfer aus, wie die "Sport Bild" in ihrer aktuelle Ausgabe berichtet. PSG galt bereits im Vorjahr als potenzieller Lewandowski-Abnehmer. Die Pariser befinden sich auf der Suche nach einem Ersatz f├╝r Kylian Mbapp├ę. Der franz├Âsische Superstar besitzt einen auslaufenden Vertrag an der Seine und hat sich bisher noch nicht final entschieden, ob der den Klub am Ende der Saison verl├Ąsst oder nochmals verl├Ąngert.

Bayern ger├Ąt immer mehr unter Druck

Klar ist: Der FC Bayern ist nach wie vor der erste Ansprechpartner f├╝r Lewandowski. Ger├╝chten zufolge tendiert dieser zu einem Verbleib an der S├Ąbener Stra├če ÔÇô wenn man sich beim Thema Gehalt und Vertragslaufzeit einig wird. Dem Vernehmen nach legt Lewandowski vor allem gro├čen Wert auf einen langfristigen Vertrag, was mit Blick auf sein fortgeschrittenes Fu├čballalter nicht wirklich verwunderlich ist. Der Top-Torj├Ąger wird im Sommer 34 Jahre alt und wird somit seinen letzten gro├čen Vertrag unterzeichnen.

Auch wenn die Gespr├Ąche zwischen Lewandowski und den Bayern bisher noch nicht angelaufen sind, steht der FCB bereits jetzt schon unter massiven Druck. Das Interesse aus Barcelona und Paris ist nicht unbedingt f├Ârderlich f├╝r die Verhandlungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Vjeko Keskic, fcb-inside
  • Steven Sowa
  • Arno W├Âlk
Von Steven Sowa, Arno W├Âlk
BarcelonaFC BarcelonaFC Bayern M├╝nchenRobert LewandowskiTransfermarkt
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website