• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Bundesliga: Nach VfL-Patzern! Augsburg mit wichtigem Sieg gegen Bochum


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild fĂŒr einen TextSylt: Edelrestaurant muss schließenSymbolbild fĂŒr einen TextTanken bei uns gĂŒnstiger als bei NachbarnSymbolbild fĂŒr einen TextMann auf offener Straße erschossenSymbolbild fĂŒr einen TextSarah ĂŒber Liebescomeback von PietroSymbolbild fĂŒr einen TextJunge erschießt einjĂ€hriges MĂ€dchenSymbolbild fĂŒr einen TextSechs Profis stehen auf Kovacs Streichliste Symbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Star als Teenie vergewaltigtSymbolbild fĂŒr einen Text13-JĂ€hrige in Hessen vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserJulian Claßen mit fieser Anspielung?Symbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Augsburg mit wichtigem Sieg gegen Bochum im Abstiegskampf

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 24.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Michael Gregoritsch: Der Augsburger StĂŒrmer konnte sich in Bochum in die TorschĂŒtzenliste eintragen.
Michael Gregoritsch: Der Augsburger StĂŒrmer konnte sich in Bochum in die TorschĂŒtzenliste eintragen. (Quelle: Revierfoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wichtiger Dreier fĂŒr den FC Augsburg: Mit einem AuswĂ€rtssieg in Bochum erhöhen die FuggerstĂ€dter ihre Chancen auf den Klassenerhalt. Der VfL derweil könnte noch einmal zittern mĂŒssen.

Der FC Augsburg hat im Abstiegskampf der Bundesliga ein starkes Zeichen gesetzt und den VfL Bochum um die Feier zum frĂŒhzeitigen Klassenverbleib gebracht. Der Tabellen-14. setzte sich am Sonntag beim unmittelbaren Konkurrenten mit 2:0 (2:0) durch und konnte mit nun 35 Punkten bis auf einen Punkt an die Revierelf heranrĂŒcken. Die Bochumer blieben auch im dritten Heimspiel nacheinander sieglos und sind ebenfalls noch nicht gesichert. Vor 23.000 Zuschauern im Ruhrstadion erzielten Andre Hahn (15. Minute) und Michael Gregoritsch (43./Foulelfmeter) die Treffer fĂŒr die GĂ€ste, die sich den Sieg mit einer erstligareifen Vorstellung verdienten.

VfL-Trainer Thomas Reis, der die Partie nach seiner Roten Karte beim Spiel in Freiburg nur von der TribĂŒne verfolgen durfte, aber die Ansprache an die Mannschaft vor 15 Uhr noch halten konnte, hatte sein Team gleich auf vier Positionen verĂ€ndert und Simon Zoller wieder in die Startelf berufen. Der 30-JĂ€hrige hat nach siebenmonatiger Pause wegen eines Kreuzbandrisses erst zwei KurzeinsĂ€tze und sollte die Bochumer Offensive beleben. "Macht den Sack zu – Auf zum Klassenerhalt" forderten die VfL-Fans auf einem großen Spruchband in der Kurve.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schon kommt die nÀchste Krise
In der EuropÀischen Zentralbank in Frankfurt wird Europas Geldpolitik gemacht.


FCA-Coach Weinzierl sieht geforderte Reaktion seines Teams

Bochums Trainer, der auf der Bank von seinem Assistenten Markus Gellhaus vertreten wurde, sah eine durchaus druckvoll beginnende Heimmannschaft, die jedoch schon nach 15 Minuten durch einen individuellen Fehler in RĂŒckstand geriet. Einen verhĂ€ngnisvollen Fehler von Maxim Leitsch nutzte Hahn, der den Ball zum 1:0 fĂŒr die GĂ€ste ĂŒber TorhĂŒter Manuel Riemann lupfte. Kurz darauf hatte Augsburgs zweitbester TorschĂŒtze sogar die Chance zum 2:0, vergab aber nach Flanke von Ruben Vargas knapp.

FCA-Trainer Markus Weinzierl hatte von seinem Team nach der enttĂ€uschenden Niederlage gegen Hertha BSC eine Reaktion gefordert und dafĂŒr mit Daniel Caligiuri und Ruben Vargas vor allem die Außenpositionen verstĂ€rkt. Die Abwehrreihe um KapitĂ€n Jeffrey Gouweleeuw stand kompakt und sicher. Zudem nutzte Gregoritsch kurz vor der Pause die Chance, einen zweifelhaften Foulelfmeter zum 2:0 zu verwandeln. Bruno Soares soll Caligiuri zuvor im Strafraum gefoult haben.

Die Gastgeber versuchten mit einem sehr offensiven Dreier-Wechsel, die Wende einzuleiten. Sebastian Polter, JĂŒrgen Locadia und Danny Blum sollten noch einmal fĂŒr Schwung sorgen. Doch in der am Ende recht zerfahrenen Partie fanden die Gastgeber nicht mehr zu ihrem Rhythmus. Die beste Chance vergab Eduard Löwen mit einem direkten Freistoß, den Rafal Gikiewicz glĂ€nzend parierte (78.).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Benjamin ZurmĂŒhl
BochumFC AugsburgMarkus WeinzierlVfL Bochum
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website