t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern | Matthäus lobt Salihamidzic im Lewandowski-Poker: "Genau richtig"


"Genau richtig von Hasan" – Matthäus lobt Salihamidzic

Von t-online, dd

Aktualisiert am 26.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Bayern-Sportvorstand Salihamidzic (li.) und Lothar Matthäus: Lob vom Rekordnationalspieler.Vergrößern des BildesBayern-Sportvorstand Salihamidzic (li.) und Lothar Matthäus: Lob vom Rekordnationalspieler. (Quelle: ULMER Pressebildagentur/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Zukunft des Torjägers ist noch immer ungeklärt und sorgt für Spekulationen. Wie sehr bemüht sich der FC Bayern, den Superstar zu halten? Sportvorstand Salihamidzic hat im Werben einen prominenten Fürsprecher.

Noch immer ist nicht gesichert, wo Robert Lewandowski künftig spielen wird. Der Vertrag des Torjägers beim FC Bayern läuft noch bis 2023, die Gespräche um eine vorzeitige Verlängerung stocken, ein Abgang in diesem Sommer steht im Raum – nur dann könnte der deutsche Rekordmeister noch eine Ablöse für den 33-Jährigen kassieren.

Im Fokus dabei auch: Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Die Frage, die oft aufkommt: Bemühen sich die Münchner genug um Lewandowski, der für den Klub seit seinem Wechsel 2014 schon 342 Pflichtspieltore erzielt hat?

Salihamidzic selbst erklärte am Tag nach dem Gewinn der zehnten Meisterschaft in Folge bei "Sky 90": "Er hat einen Vertrag bis 2023. Wir werden jetzt Gespräche führen und sehen, wie die sich entwickeln." Lewandowski selbst hielt sich dagegen bedeckt.

"Aus Manager-Sicht perfekt reagiert"

Für sein Verhalten im Poker um den Torjäger hat Salihamidzic nun besonderes Lob bekommen: "Das gehört zu diesem Poker jetzt dazu und es war genau richtig von Hasan", schreibt Rekordnationalspieler Lothar Matthäus in seiner Kolumne bei Sky.

Und weiter: "Natürlich wird er sich an seinen Worten messen lassen müssen. Wenn Lewandowski aus irgendwelchen Gründen den Verein doch verlässt, dann hat er wenigstens den Preis hochgetrieben. Aus Manager-Sicht hat Hasan perfekt reagiert."

Unter anderem dem FC Barcelona wird gesteigertes Interesse an Lewandowski nachgesagt, polnische Medien hatten vor Wochen schon von einem Wechsel zu den Katalanen berichtet. Das Hin und Her um den Verbleib des Weltklasse-Stürmers wird indes wohl noch ein wenig weitergehen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website