• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • VfL Wolfsburg hat Manager Sebastian Schindzielorz vom VfL Bochum im Blick


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für einen TextTrump muss Steuererklärungen offenlegenSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextGZSZ-Star teilt seltenes PärchenbildSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextVera Int-Veen zweifelte an ihrer LiebeSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Wolfsburg hat Manager von Bundesliga-Klub im Blick

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 16.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Sebastian Schindzielorz: Der Bochumer Manager ist auf dem Wunschzettel der Konkurrenz gelandet.
Sebastian Schindzielorz: Der Bochumer Manager ist auf dem Wunschzettel der Konkurrenz gelandet. (Quelle: RHR-Foto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der VfL Wolfsburg steht nach einer schwierigen Saison vor einer Herausforderung. Die "Wölfe" brauchen einen neuen Trainer – und einen neuen Sportvorstand.

Neben der Trainersuche könnte es beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg auch im Management eine Veränderung geben. Bochums Sportvorstand Sebastian Schindzielorz steht nach einem Bericht des "Kicker" bei den Niedersachsen im Gespräch.

Hintergrund ist die Tatsache, dass der Vertrag von Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke am 31. Januar 2023 endet. Schindzielorz, der zwischen 2008 und 2013 bei den Wölfen spielte, ist noch bis Ende des Jahres an Bochum gebunden.

In Wolfsburg steht derzeit die Trainersuche im Mittelpunkt. Nach der Trennung von Florian Kohfeldt werden derzeit einige Namen gehandelt: Matthias Jaissle (RB Salzburg), Daniel Farke (zuletzt Krasnodar), Sandro Schwarz (Dynamo Moskau) und Ex-Coach Bruno Labbadia, dessen Verhältnis zu Schmadtke aber offenbar nicht das beste war.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Transfer fix: Timo Werner kehrt zu RB Leipzig zurück
Von Constantin Eckner
BochumVfL WolfsburgWolfsburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website