• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Marco Roses Aus beim BVB: Teil des gro├čen Umbruch-Puzzles


Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung ├╝bernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Der richtige Schritt zur besten Zeit

  • Robert Hiersemann
Ein Kommentar von Robert Hiersemann

Aktualisiert am 20.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Marco Rose: Verl├Ąsst den BVB nach nur einem Jahr.
Marco Rose: Verl├Ąsst den BVB nach nur einem Jahr. (Quelle: RHR-Foto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextEcstasy-Labor auf Nato-Milit├ĄrbasisSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Dortmund entl├Ąsst den Cheftrainer und stellt sich neu f├╝r die Zukunft auf. Eine gute Entscheidung. Und das Rose-Aus ist nur ein Part des gro├čen Umbruchs.

Borussia Dortmund trennt sich nach nur einem Jahr von Trainer Marco Rose. Diese Meldung lie├č Freitag viele Fu├čballfans in Deutschland ├╝berrascht zur├╝ck. Dabei ist sie die logische Konsequenz einer bestenfalls mittelm├Ą├čigen Dortmunder Saison. Der BVB war in der Champions League, der Europa League und im Pokal blamabel gescheitert. In der Bundesliga betrug der R├╝ckstand des Vizemeisters auf Bayern M├╝nchen am Saisonende acht Punkte.


Bundesliga: Ex-BVB-Stars: Das machen Amoroso, Koller und Co. heute

Julio Cesar (1994-1998): Der Brasilianer wurde in Dortmund zum Fan-Liebling. Die BVB- Fans verabschiedeten ihn mit einem Banner, auf dem geschrieben stand: "Du kamst als Fremder und gingst als Freund und als Borusse." Heute engagiert er sich im Rahmen eines Regierungsprogramms in Sao Paulo f├╝r bessere Bildung von Kindern und sucht nach neuen Fu├čballtalenten.
Sebastian Kehl (2002-2015): Heute ist der Ex-Nationalspieler Leiter der Lizenzspielerabteilung beim BVB. 2022 wird Kehl in der Dortmunder Hierarchie weiter aufsteigen und zum Nachfolger von Michael Zorc als Sportdirektor.
+18

Das Aus von Rose l├Ąutet nun endg├╝ltig den dringend ben├Âtigten Neubeginn der Borussia ein und zeigt, dass vor allem Sebastian Kehl konsequent durchgreift. Der neue Sportdirektor steht f├╝r Aufbruch. Und die Rose-Entlassung untermauert das. Gerade weil sie ├╝berraschend ist. Es war der richtige Schritt zur besten Zeit.

Dabei ist das nur ein Teil des gro├čen Puzzles:

  • Teil 1: Kehl l├Âst Vereinsikone Michael Zorc als Sportdirektor ab
  • Teil 2: Dortmund verpflichtet mit Karim Adeyemi, Nico Schlotterbeck und Niklas S├╝le gleich drei deutsche Nationalspieler f├╝r die kommende Saison
  • Teil 3: Der langj├Ąhrige Kapit├Ąn Marcel Schmelzer beendet seine Karriere
  • Teil 4: Mit Erling Haaland geht der gr├Â├čte Star. Der, der alles ├╝berstrahlte und Woche f├╝r Woche f├╝r neuen Gespr├Ąchsstoff sorgte
  • Teil 5: Und jetzt ist auch der Cheftrainer weg

In der F├╝hrungsetage des BVB scheint man erkannt zu haben, was nach dieser mittelm├Ą├čigen Saison n├Âtig ist, um erfolgreich in die Zukunft zu gehen. Man braucht frische Gesichter, neue Ideen und vor allem Aufbruchsstimmung im Verein. Und die bekommt Borussia Dortmund jetzt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
T├╝rkei unterst├╝tzt Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens
Recep Tayyip Erdogan mit Nato-Generalsekret├Ąr Stoltenberg (2.v.l.) und dem finnischen Pr├Ąsidenten Sauli Niinist├Â: Durchbruch erzielt.


Man stelle sich das mal vor: Kehl am Spielfeldrand ÔÇô m├Âglicherweise an der Seite vom potenziellen neuen Trainer Edin Terzic. Auf dem Rasen zaubert Newcomer Adeyemi, der in der Abwehr vom neuen Verteidiger-Duo Schlotterbeck/S├╝le abgesichert wird. Das klingt interessant und nach einer neuen Borussia.

F├╝r Rose, der ohne Zweifel ein toller Trainer ist, beim BVB aber eben auch f├╝r bittere Pleiten und blamable Pokalabende steht, war da kein Platz mehr.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BVBDeutschlandFC Bayern M├╝nchen
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website