• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • FC Bayern MĂŒnchen
  • Berater Pini Zahavi: "FĂŒr Robert Lewandowski ist der FC Bayern Geschichte"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextWĂ€rmepumpen fĂŒr alle? Neue OffensiveSymbolbild fĂŒr ein VideoKopflose Leiche in Bonn: Neue DetailsSymbolbild fĂŒr einen TextGottschalk wettert gegen JungstarsSymbolbild fĂŒr einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-RĂŒckrufSymbolbild fĂŒr einen TextTote Migranten: Fahrer verstellte sichSymbolbild fĂŒr einen TextTed Cruz zettelt Streit mit Sesamstraße anSymbolbild fĂŒr einen TextCameron Diaz feiert ComebackSymbolbild fĂŒr einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild fĂŒr einen TextBritney Spears' Mann spricht ĂŒber EheSymbolbild fĂŒr einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild fĂŒr einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

"FĂŒr Lewandowski ist der FC Bayern Geschichte"

Von t-online, BZU

22.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Robert Lewandowski: Der Pole will den FC Bayern noch in diesem Sommer verlassen.
Robert Lewandowski: Der Pole will den FC Bayern noch in diesem Sommer verlassen. (Quelle: Langer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Stimmung im Tauziehen um Robert Lewandowski wird immer angespannter. Denn nachdem Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic den Agenten des Polen kritisiert hatte, schlĂ€gt dieser nun zurĂŒck.

Robert Lewandowskis Berater Pini Zahavi hat sich erstmals öffentlich zum Wechselwunsch seines Klienten geĂ€ußert. Im GesprĂ€ch mit der "Bild" sagte er: "FĂŒr Robert Lewandowski ist der FC Bayern Geschichte." Der 70-JĂ€hrige glaubt nicht daran, dass der Pole das letzte Vertragsjahr noch erfĂŒllen wird. "Fakt ist: Robert möchte den FC Bayern nach acht gemeinsamen Jahren verlassen, in denen er dem Klub alles gegeben hat. Nun hat er mit fast 34 die Möglichkeit, sich einen Lebenstraum zu erfĂŒllen und zu dem Klub zu wechseln, von dem er immer getrĂ€umt hat. Warum verwehrt ihm der FC Bayern diese Möglichkeit?", so Zahavi.

FĂŒr die handelnden Personen beim deutschen Rekordmeister hat der Berater keine lobenden Worte ĂŒbrig. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hatte sich am Sonntag im "Doppelpass" bei Sport1 "verwundert" ĂŒber das Verhalten des Spielervermittlers gezeigt. "Was er dem Spieler (Lewandowski, Anm. d. Red.) gesagt hat, kann ich nicht sagen", ergĂ€nzte er. Anders als Zahavi wĂŒrde er "nie" Details aus VertragsgesprĂ€chen "nach außen tragen".

Dazu sagte Lewandowskis Berater nun: "Eigentlich wollte ich diese Aussagen nicht öffentlich treffen, weil ich großen Respekt vor diesem historischen Verein habe. Aber es ist fĂŒr mich unmöglich, nicht auf die Aussagen von Hasan Salihamidzic zu reagieren."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russland droht Norwegen wegen Sanktionen mit Vergeltung
Spitzbergen (Archivbild): Norwegen blockiert hier die Versorgung einer russischen Siedlung.


Zahavi: Bayern-Bosse sind "selbstgefÀllig"

Auch gegen den Spitznamen "Piranha" wehrte er sich, den er von Ex-PrĂ€sident Uli Hoeneß im Zuge der Verhandlungen mit David Alaba verpasst bekam. "Ich wurde zum Feindbild auserkoren, weil David Alaba vor einem Jahr fĂŒr sich die Entscheidung getroffen hatte, den Verein zu verlassen. Nicht weil ich ihn beeinflusst habe, sondern weil die Verantwortlichen in den Verhandlungen ihm gegenĂŒber selbstgefĂ€llig waren."

Aussagen, die aufgrund ihrer SchĂ€rfe den Bayern nicht gefallen werden. Die Stimmung zwischen Spieler und Verein wird damit immer angespannter. Ein Verbleib scheint so eher unwahrscheinlich, auch wenn das natĂŒrlich die Taktik des Beraters ist. Der FC Bayern sitzt aber am lĂ€ngeren Hebel und kann weiter auf eine ErfĂŒllung des Vertrags bis 2023 pochen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • T-Online
Von Alexander Kohne
David AlabaFC Bayern MĂŒnchenRobert Lewandowski
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website