Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Acht Tore, zwei Platzverweise – Ajax-Wahnsinn bei Chelsea London

Champions League  

Acht Tore, zwei Platzverweise: Wahnsinn in London

06.11.2019, 09:50 Uhr | sid , t-online.de

Champions League: Acht Tore, zwei Platzverweise – Ajax-Wahnsinn bei Chelsea London. Reece James (v.): Der Chelsea-Verteidiger schoss das entscheidende Tor zum 4:4. (Quelle: Reuters/David Klein)

Reece James (v.): Der Chelsea-Verteidiger schoss das entscheidende Tor zum 4:4. (Quelle: David Klein/Reuters)

Mit 4:1 führte Ajax Amsterdam beim FC Chelsea. Es wäre die höchste Heimpleite für die "Blues" geworden. Doch kurz vor Schluss ging es Schlag auf Schlag – und endete dramatisch.

Der FC Chelsea hat in einem packenden Krimi an der heimischen Stamford Bridge ein 4:4 gegen Ajax Amsterdam geholt. Die Aufholjgad sorgte dafür, dass die Gruppe der "Blues" hochspannend bleibt. Titelverteidiger FC Liverpool grüßt nach dem vierten Spieltag der Gruppenphase in der Königsklasse erstmals von der Tabellenspitze nach einem Sieg über Genk. Parallel holte Salzburg einen Punkt gegen Neapel.

Zwei Platzverweise an der Stamford Bridge

An der Stamford Bridge waren die Platzverweise gegen Daley Blind und Joel Veltman der Knackpunkt. Die beiden Ajax-Spieler flogen bei zwei aufeinanderfolgenden Szenen binnen einer Minute (68.) mit Gelb-Rot vom Feld. Jorginho mit zwei Elfmetertreffern (4./71), Cesar Azpilicueta (63.) und Reece James (74.) trafen für Chelsea. Auf Seiten des beim FC Bayern heiß gehandelten Trainers Erik ten Hag erzielten Quincy Promes (20.) und Donny van de Beek (55.) die Tore, die weiteren Treffer besorgten Tammy Abraham (2.) und Keeper Kepa Arrizabalaga (35.) mit Eigentoren.

Liverpool mit Mühe gegen KRC Genk

Liverpool mühte sich mit Teammanager Jürgen Klopp gegen den belgischen Außenseiter KRC Genk zu einem 2:1 (1:1) und profitierte vom Punktverlust des SSC Neapel. Der bisherige Spitzenreiter der Gruppe E kam gegen ein stark aufspielendes RB Salzburg nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und verpasste es damit, als erstes Team vorzeitig ins Achtelfinale einzuziehen.

Mit neun Punkten steht Liverpool dicht vor dem Einzug in die nächste Runde, auch Neapel (8) hält mit vier Punkten Vorsprung auf Salzburg Kurs aufs Achtelfinale. Die Treffer für die Reds erzielten Georginio Wijnaldum (14.) und Alex Oxlade-Chamberlain (53.). In Neapel feierte Salzburgs 19 Jahre alter Shootingstar Erling Haaland seinen siebten Königsklassen-Treffer im vierten Spiel (11.), Hirving Lozano (44.) gelang der Ausgleich.




In der Tabelle der Gruppe H liegen Ajax, Chelsea und der FC Valencia nun punktgleich auf den ersten drei Plätzen, die Spanier besiegten Schlusslicht OSC Lille 4:1 (0:1).

Alle Ergebnisse

Zenit St. Petersburg - RB Leipzig 0:2 (0:1)
Olympique Lyon - Benfica Lissabon 3:1 (2:0)
FC Chelsea - Ajax Amsterdam 4:4 (1:3)
FC Valencia - OSC Lille 4:1 (0:1)
FC Liverpool - KRC Genk 2:1 (1:1)
SSC Neapel - Red Bull Salzburg 1:1 (1:1)
FC Barcelona - Slavia Prag 0:0
Borussia Dortmund - Inter Mailand 3:2 (0:2)

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal